Wildeshausen Musik aus fünf Jahrhunderten trug das Vokalensemble „Art&Weise“ aus dem Umfeld der evangelischen Kirche Wildeshausen am Samstagnachmittag in der Alexanderkirche vor. Es war ein Konzert im Rahmen des Mittelaltermarktes rund um die Stiftskirche in Wildeshausen, das gut besucht war.

Zu dem gepflegten Vortrag ausgesuchter A-cappella-Musik der vergangenen Jahrhunderte gehörten Werke aus dem Mittelalter bis in die Neuzeit. Die musikalischen Reise mit „Art&Weise“ führte dabei nicht nur in verschiedene Epochen, sondern auch Länder.

Das siebenköpfige Ensemble besteht aus Gerlinde Plate, Gisela McWilliam (So­pran), Birgit Osterkamp, Christine Meissel (Alt), Jan Dinger (Tenor), Jürgen Kintzel und Manfred Meyer (Bass). Es vereinte dabei Chormusik vom Madrigal über Balladen und Folklore bis hin zu Popmusik und Jazzklängen. Auf eine Moderation wurde bei dem Konzert weitestgehend nach der Begrüßung verzichtet. Ebenso sollte es mit dem Beifall sein. Doch dies schienen nicht alle Zuhörer verstanden zu haben. Immer wieder brandete der Beifall auf. Was als Lohn für das Gehörte stand, war diesmal unerwünscht, denn das Wirken der einzelnen Stücke im Ganzen gehörte zu dem wohl ausgewählten Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Überraschend war dabei, dass Kompositionen, die erst vor einigen Jahren entstanden, ganz im Stile mittelalterlicher Werke zu hören waren.

Mit „Hallelujah“ und dem Weihnachtskirchenlied „Macht hoch die Tür“ hatte das Vokalensemble „Art&Weise“ den Konzertabend eröffnet.

Am Sonntagabend trat die Gruppe auch in der Sankt-Ansgari-Kirche in Kirchhatten auf und präsentierte alte und moderne Klänge aus verschiedenen Sprachräumen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.