DöTLINGEN Geplant hatten die Musiker Markus Häger (Keyboard und Gesang) und Thomas Schlegel (Gitarre und Gesang) ihr Sommerkonzert vor der St.-Firminus-Kirche in Dötlingen. Doch wegen des Schauerwetters wurde das Konzert in das Gotteshaus verlegt. 60 begeisterte Musik-freunde verfolgten es am Sonntagnachmittag.

In ihrer Begrüßung sagte Pastorin Susanne Schymanitz: „Vor fast genau einem halben Jahr erlebten wir hier ein besinnliches Winterkonzert.“ Auch wenn das Konzert nicht unter freiem Himmel verfolgt werden könne, so solle doch der Titel „Den Sommer im Herzen“ in Verbundenheit mit der Musik für einige Sonnenstrahlen sorgen.

Mit dem Intro „Tubular Bells“ von Mike Oldfield eröffnete das Duo den Konzertreigen, den Häger als ein Funk-, Jazz-, Pop- und Blues-Medley in der Gesamtheit betitelte. Bei Wasser und Wein, im Turm zu kaufen, brachten die beiden Musiker bekannte Stücke wie „Like a hurricane“ von Neil Young bis hin zu Hits deutscher Musik-Größen wie Marius Müller-Westernhagen, Reinhard Mey oder auch Udo Lindenberg.

Die Erinnerung an längst vergangene Musikzeiten lag in der Luft, aber auch neue Töne wie Lindenbergs „Cello“ fehlten nicht. Die Stücke waren bekannt, aber dennoch klangen sie von Markus Häger und Thomas Schlegel neu interpretiert und damit anders. Mit den Oldies „Here comes the sun“ (George Harrison), „Give a little bit“ (Supertramp) und „Wish you were here“ (Pink Floyd)“ endete der Sommerkonzertabend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.