Bei der jüngsten Versammlung von 60plus, einer Arbeitsgruppe der SPD-Wardenburg, übergaben Peter Lipinski und Werner Wulf den „Staffelstab“ an Heino Bütow (Sprecher) und Peter Kose (Stellvertreter).

Der Landtagsabgeordnete Axel Brammer berichtete über aktuelle Themen aus der Landes- und Kreispolitik. Grundsteuer, Naturschutzgebietsverordnung und Investitionen in Bildungseinrichtungen waren Thema. Ebenso wurde über einige personelle Veränderungen der SPD-Kreistagsfraktion berichtet, die aufgrund aktueller Gegebenheiten erforderlich wurden.

Ronald Holtz, Fraktionsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat in Wardenburg, berichtete von Themen der lokalen Politik. Sichtweisen und Hintergründe wurden dargestellt, Argumente ausgetauscht und Fragen beantwortet. In Bezug auf mehrere Zeitungsartikel wurde auch die Auffassung anderer Ratsmitglieder in puncto „Verschuldung“ diskutiert. Holtz führte aus, dass ein Großteil der finanziellen Aufwendungen in werthaltige Projekte fließe. „Wenn man den gleichen Maßstab der Kritiker bei der Verwirklichung eines Eigenheims anlegen würde, würden die allerwenigsten in den eigenen vier Wänden wohnen“, so Holtz.

Der Gemischte Chor Achternmeer hatte jetzt den Chor „Töne SO anders“ aus Harpstedt zu Gast. „Eine Chorgemeinschaft, die unsere Hochachtung verdient“, waren sich die Achternmeerer Sängerinnen und Sänger einig. Die beiden Chorleiterinnen sorgten mit musikalischer Unterstützung von Klavier, Akkordeon und Gitarre für ein Abendkonzert, das bei allen viel Anklang fand. Bei einer Kohltour im Februar hatten die Achternmeerer die 1. Vorsitzende Annette Grummt kennengelernt. Prompt folgte die Einladung vom 1. Vorsitzenden Horst Leverenz. Für eine Wiederholung im Frühjahr ist schon gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.