+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

Der dritte Auftritt im diesjährigen Reigen der Sommerkonzerte auf der Wildeshauser Burgwiese bescherte am Sonntag eine Premiere: Erstmals betrat die Musik- und Singgruppe des Wildeshauser Frauenvereins unter Leitung von Gretel Francksen (Musik-) und Doris Schauder (Singgruppe) die Konzertmuschel. Darauf hatten sie sich eigens mit einer Generalprobe vor Ort vorbereitet – und mit der Zusammenstellung eines bunten Programms von Volksliedern über alte Schlager bis zum Seemannslied. Schwungvolles Finale war ein Gospel-Medley, klatschend begleitet von der Singgruppe. Unterstützt wurden die gut 20 Musikerinnen und Sängerinnen von drei Männern: Hubert Mattern am Schlagzeug, Hans Pulsfort mit der Handharmonika und Uwe Kaiser (Technik). Zahlreiche Zuhörer machten es sich am Rande der Burgwiese bequem und genossen die Darbietungen, auch Radler und Spaziergänger blieben stehen und lauschten. Und mancher folgte dem Aufruf Francksens: „Singen Sie doch ruhig mit“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.