STENUM Nicht nur mit beschwingten Walzern und flotten Polkas erfreute das Bremer Salonorchester bei seinem mittlerweile elften Neujahrskonzert am Sonnabend im Hotel Backenköhler das Publikum – auch die informativen Anekdoten, die der musikalische Leiter Hans Jürgen Osmers zwischen den Musikstücken einstreute, trugen zur guten Unterhaltung bei. Viel Beifall spendeten die rund 300 Besucher auch dem Bariton Titus Witt von der Hamburger Kammeroper, der im zweiten Teil des Konzertes als Solist zu überzeugen wusste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.