GANDERKESEE In die Zeit Ludwigs XIV. dürfen sich die Zuhörer des nächsten Rathaus-Konzerts zurückversetzen lassen. Am Sonnabend, 8. März, spielt das Trio „Labirinto armonico“ aus Salamanca (Spanien) auf Instrumenten, wie sie zur Blütezeit des Absolutismus an den Höfen zu hören waren.

Der Name des Sonnenkönigs ist untrennbar nicht nur mit einer aggressiven Außenpolitik, sondern auch mit einem nie da gewesenen Mäzenatentum verbunden. Ludwig XIV. ließ die größten Künstler Frankreichs für sich arbeiten und instrumentalisierte sie im Sinne seiner Politik. Nach barockem Vorbild stand die Kunst ganz und gar im Dienste der Verherrlichung des Regenten und seiner Ziele.

Kennzeichnend für die Musik der Epoche wurden etwa die grandiosen Opern und Balette Jean Baptiste Lullys in einer artifiziellen französischen Stilprägung oder die Musik Jean Philippe Rameaus, die sich durch einen affekthaltigen italienischen Stil auszeichnet. Am Hofe des Königs wirkten Marin Marais und Antoine Forqueray, beide herausragende Gambisten, als komponierende und ausübende Musiker, die sich vor allem der sehr angesehenen Kammermusik widmeten und um den „richtigen“ Stil und die größte Anerkennung beim König rivalisierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den reizvollen Kontrast der Werke Marais’ und Forquerays verspricht das „Labirinto armonico“ in Werken für Gambe (den Vorläufer des heutigen Violoncellos), Theorbe (eine große 14-saitige Basslaute) und Cembalo herausarbeiten. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Sara Ruiz (Viola da Gamba), Rafael Muñoz (Theorbe) und Carsten Lorenz (Cembalo).

Das 36. Ganderkeseer Rathaus-Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Lichthof des Rathauses. Eintrittskarten sind für 10 Euro (für Vereinsmitglieder für 8 Euro) an der Abendkasse erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.