Munderloh Das Landgasthaus Brüers in Munderloh setzt seine Reihe ausgewählter Konzerte Ende September fort. Das erste Mal ist hier die Band „Blofeld’s Agenten“ zu Gast. Unter dem Motto „Classicrock Night“ haben „Blofeld’s Agenten“ ein Programm mit großen Hits und weniger bekannten Titeln aus dem Bereich der klassischen Rock- und Bluesmusik zusammengestellt.

Die Musiker präsentieren am Samstag, 28. September, im Landgasthaus Brüers in Munderloh Songs von Eric Clapton, Jimi Hendrix, Joe Cocker, den Rolling Stones, Chuck Berry und vielen anderen Künstlern. Versprochen wird nicht weniger als ein vierstündiges Konzert. Das Publikum könne sich auf handgemachte Musik aus mehreren Dekaden der Geschichte der Rockmusik freuen, so Bandleader Eddy Behrens. Die Band tritt im gesamten norddeutschen Raum auf, hat ihre Wurzeln aber im Landkreis Oldenburg. Die Besetzung: Reinhard Schoon (Solo-Gitarre), Eddy Behrens (Blues-Harp, Rhythmusgitarre und Klavier), Peter Kracke (Bass), Jimmy Blume (Drums) und Kalle Seghorn (Keyboards, Hammond Orgel).

Alle fünf Musiker singen, davon vier solo – also viel Abwechslung für das Publikum. Beginn der Veranstaltung im Landgasthaus Brüers ist um 20 Uhr, der Einlass beginnt um 19 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.