Ganderkesee Der Montag gehört dem Kulturkino und der Literatur, der Dienstag der Musik, der Mittwoch der Erwachsenenbildung und der Donnerstag dem Kabarett und anderen Genüssen: An ihrem bewährten Konzept der Spartentage hält die regioVHS auch im Kulturprogramm des Herbstsemesters fest. Inhaltlich gibt es indes viel Neues.   Die vier Kabarettabende dürften auch in der 38. Auflage des Kleinkunst-Abos wieder zu den Zuschauermagneten zählen. Am Donnerstag, 24. Oktober, startet die Reihe in der Mensa des Schulzentrums mit dem Duo „Faltsch Wagoni“ und seinem Programm „Ladies first – Männer Förster“. Organisator Hardy Merchel verspricht „Wortgefechtkabarett vom Feinsten“.

Am 31. Oktober wird es Polit-Kabarett mit Volkmar Staub („Ein Mund voll Staub“) geben. Staub war – wie die Akteure der dritten und vierten Veranstaltung – schon einmal in Ganderkesee zu Gast. So ist für den 14. November Frederic Hormut („Mensch ärgere Dich!“) gebucht, am den 28. November ist mit den Damen von „Thekentratsch“ („Immer auf den letzten Drücker“) Frauenkabarett angesagt. Neu im Dozententeam ist Lore Giesen-Wiche, die sich seit drei Jahren intensiv mit Märchen und ihrer Wiedergabe beschäftigt. Zu einer Abendveranstaltung unter dem Motto „Märchen für Erwachsene“ lädt sie für den 14. November ein. Zwischen den Erzählblöcken wird Claas Harders auf der Viola da Gamba spielen. Ein ähnliches Konzept verfolgt die Erzählerin mit einer Veranstaltung am 12. Dezember. Dann werden die Märchen aber schon am Nachmittag bei einem Ad­ventscafé im Haus Müller zu hören sein; die Musik kommt von Schülerinnen des Gymnasiums.   Für die Reihe Kulturkino zeichnet wie gewohnt Hobbyfilmer Bernd Vieregge verantwortlich. Er zeigt eigene Filme wie auch Arbeiten von Kollegen. Zum Auftakt steht am Montag, 26. August, der Bremer Stadtteil Findorff im Fokus, bevor es am 30. September in den Südwesten Englands, am 28. Oktober auf Rundreise durch Skandinavien und am 25. November auf Kreuzfahrt von Venedig nach Kroatien geht.  Den Montag im Kulturhaus Müller teilt sich Vieregge mit Buchhändlerin Sabine Jünemann. Sie geht mit ihren Zuhörern an zwei Abenden auf einen „Literarischen Streifzug“. Am 2. September dreht sich alles um Rudyard Kiplings Agenten-Roman „Das große Spiel“, bevor am 4. November unter dem Motto „Die Welt ist voller Klang!“ die Rolle der Musik in Romanen im Mittelpunkt steht.   Musik erklingt im Haus Müller immer dienstags – abwechselnd in den Reihen „concerto“ und „musikVERführer“, die beide vom Schierbroker Musikpädagogen Stefan Lindemann organisiert werden. Erfreut zeigte sich Lindemann bei der Programmvorstellung am Freitag von der Resonanz auf seine Reihe in Fachkreisen. „Die Künstlerkollegen fragen inzwischen bei mir an, ob sie im Haus Müller spielen können“, berichtete Lindemann. Den Auftakt macht am 17. September Pianistin Minako Schneegass mit einem klassisch-romantischen Solokonzert.

In der Reihe „musikVERführer“ wird sich Lindemann wieder der Analyse bekannter und weniger bekannter Werke widmen. Unter anderem Ravels Klavierkonzerte, Dvoràks „Der Wassermann“ und Tschaikowskys „Romeo und Julia“ stehen auf dem Programm. Los geht’s am 3. September mit Beethovens Klaviersonate „Appassionata“.  Die Reihe VHS-Universität widmet sich in diesem Semester dem Unesco-Weltkulturerbe in Deutschland. Via Internet werden Seminare aus Universitäten live ins Haus Müller übertragen. Zuschauer haben auch die Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen. Die Reihe beginnt am 23. Oktober mit dem Obergermanisch-Rätischen Limes. Moderiert wird sie von Dr. Wiebke Steinmetz. Wie die VHS-Uni am Mittwoch findet ein Reisevortrag von Dr. Klaus Handke statt. Er hat in diesem Jahr als Reiseleiter das Königreich Bhutan besucht und wird aus diesem ungewöhnlichen und touristisch noch wenig erkundeten Land berichten.  

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.