Von Karsten Kolloge

Frage: Herr Rohde, bei der Vorstellung der Archae-Pläne am Donnerstagabend im Ausschuss für Gemeindeentwicklung wurde deutlich, dass es zurzeit nur Geld für die Schaffung eines Fußweges gibt. Reicht Ihnen dieses Tempo?

Rohde: Ja. Im Rahmen der Dorferneuerung sollten der historische Postweg und die Großsteingräber aufgewertet werden und dadurch besser zur Geltung kommen. Dazu dient der Fußweg zwischen den beiden Großsteingräbern, der mit Info-Tafeln über die so genannte Trichterbecherkultur (3800 bis 3000 v. Chr.) ausgestattet wird. Dabei geht es nur mit dem Einverständnis der Dorfbewohner und der Betroffenen. Das liegt hier vor. Insofern reicht mir das Tempo.

Frage: Wird es Flächenkäufe geben?

Rohde: Ja, auch das ist Bestandteil der Dorferneuerung. Aber es geht nur um eine ganz kleine Fläche im Anschluss an das Großsteingrab an der Bergedorfer Landstraße. Das sind schätzungsweise 4000 bis 5000 Quadratmeter. Der größte Teil des Vorhabens besteht ohnehin aus Flächen, die sich in öffentlicher Hand befinden.

Frage: Was passiert mit den Flächen beidseitig des Alten Postweges, die in alten Archae-Plänen als mögliche Ankaufflächen für einen späteren Zeitpunkt bezeichnet werden?

Rohde: Es passiert damit nichts. Der Ankauf ist altes Wunschdenken des Vereins, das nicht der Realität entspricht. Eine entsprechende Karte aus dem Internet wurde leider unbeabsichtigt nicht aktualisiert. Der Verein kann die Flächen nicht kaufen, die Gemeinde wird sie nicht kaufen.

Frage: Was kommt als nächstes Vorhaben?

Rohde: Der nächste Schritt wäre die Gestaltung der Informationsbereiche an den Großsteingräbern, mit Texten und Rekonstruktionszeichnungen, unter Einbeziehung des Parkplatzes an der Bergedorfer Landstraße. Außerdem gilt es, einen Grundriss für ein Trichterbecher-Haus anzulegen. Festzuhalten bleibt: Das Ganze ist überhaupt ein kleines, überschaubares Vorhaben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.