Eine Delegation aus Dingstede hat am Montag, 5. November, in Neustadt am Rübenberge an der Abschlussveranstaltung des 26. Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen. Die 2. Vorsitzende des Heimatvereins Dingstede, Marion von Seggern, wurde begleitet von Corinna Hagen und deren Tochter Wiebke. Außerdem nahm Hattens Bürgermeister Christian Pundt an der Siegerehrung teil. Der Festakt fand auf dem Sportgelände des TSV Mühlenfelder Land statt.

Dingstede hatte es im August bis in den Landesentscheid geschafft und war damit unter den besten 18 Orten in ganz Niedersachsen gelandet. Auf der Urkunde, die die Delegation mit nach Hause nahm, steht: „Dingstede wird ausgezeichnet die gute Siedlungsentwicklung unter Ausnutzung der Möglichkeiten des (...) Baugesetzbuches und Wertschätzung der historisch überlieferten Baukultur, die mehr als herausragende , engagierte Arbeit der Jugendlichen im Dorf, die Reaktivierung des Dorfkrugs als Kulturzentrum und das gemeinschaftliche Engagement um den Erhalt und die Bewirtschaftung der Obstwiesen.“

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU), die die Urkunden übergab, gratulierte den Siegern. Eines habe dieser Wettbewerb klar gezeigt: Die Dörfer in Niedersachsen haben Zukunft!

Kleine Hatter Blasmusik

Die „Kleine Hatter Blasmusik“ lädt ein zum Jahreskonzert am kommenden Sonntag, 11. November, um 15 Uhr im Schützenhof in Kirchhatten. Das Motto des musikalischen Nachmittags lautet: „Aus Böhmen kommt die Musik“.

Die Hatter Blasmusikgruppe spielt Polkas und Walzer unter anderem von Ernst Mosch sowie dessen Freunden Gerald Weinkopf und Franz Bummerl – viel Stimmungsvolles zum Mitschunkeln und Mitsingen.

Wie im letzten Jahr wird die bekannte Autorin Helga Bürster aus Dötlingen – zwischen den Musikstücken – Plattdeutsche Geschichten und Döntjes vortragen. Der Einlass in den Schützenhof beginnt bereits um 13.30 Uhr. Der Eintritt an der Kasse beträgt 5 Euro. Der Kirchhatter Schützenhof bietet zu dem Konzert eine Auswahl an Kaffee und Kuchen sowie weitere Getränke an.

Die Kirchhatter Musikgruppe besteht bereits seit mehr als 15 Jahren. Folgende Instrumente sind vertreten: Schlagzeug, Tuba, Tenorhorn, Baritonhorn, Euphonium, Posaune, Flügelhorn, Trompete, Klarinette, Flöte, Akkordeon. Geprobt wird vierzehntägig in der Zeit von 20.30 bis 22 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Kirchhatten.

„Über Neuzugänge, besonders über Flügelhorn- und Klarinettenstimmen würden sich die Musiker der Kleinen Hatter Blasmusik sehr freuen“, so Heide Grotelüschen. Interessenten können sich melden unter Telefon  04482 /928090.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.