Hurrel Ein verworrenes Verwirrspiel hat die Speelkoppel Lintel in diesem Jahr auf die Bühne gebracht. „Endlich sünd de Wiever weg“, freuen sich Tischlermeister Bernd Holzer (Jens Ehler), Bäckermeister Karl Brezel (Jürgen Stadtlander) und Küster Lorenz Härtel (Fred Pöpken), als ihre Frauen zum zweitägigen Ausflug des Landfrauenvereins aufbrechen. Doch so ganz unbedacht gingen die Damen nicht auf die Reise. Gewarnt von Freundin Irmi (Anke Wenke) beauftragt Renate Holzer (Doris Ahlers) ihren Sohn Simon (Dennis Precht), auf seinen Vater aufzupassen, während die Frauen unterwegs sind. Der sagt zwar zu, hat für die Zeit, in der seine Mutter weg ist, aber auch seine ganz eigenen Pläne mit seiner Freundin Eva (Insa Pieper).

So ist eigentlich die gesamte Männerwelt froh, als sie mal ein bisschen Pause von den Frauen hat. Ein Partygirl wird engagiert und der Männerabend kann losgehen.

Gerechnet hat mit einem spontanen Besuch von Tante Rita (Saskia Haverkamp) oder der Köchin Therese (Wiebke Schlötelburg) dabei niemand. Und als dann auch noch Pastor Sebastian (Frank Büscher) vor der Tür steht, ist der Abend gelaufen. Auch das Weibsvolk kommt früher zurück als erwartet und macht die Verwirrung perfekt.

Das neue Stück „Endlich sünd de Wiever weg“, ein Lustspiel in drei Akten aus der Feder von Marianne Santl, auf Plattdeutsch übersetzt von Heino Buerhoop, sorgte wieder einmal für ein volles Haus im Gasthof Mehrings in Hurrel, wo die Speelkoppel Lintel traditionell ihre Premiere feiert.

Weitere Termine sind in den nächsten Wochen im Landgasthof Mehrings in Hurrel geplant: Es gibt Aufführungen am 17. Januar um 14. 30 Uhr, am 22. Januar um 19.30 Uhr, sowie am 24. und 31. Januar um 14. 30 Uhr. Kartenvorbestellung unter Telefon   04408 / 18 19.

Weiter geht es am 7. Februar um 15 Uhr im Schützenhof Kirchhatten. Kartenbestellung unter Telefon   04482 / 12 74.

Am 14. und 21. Februar spielt das Ensemble um 15 Uhr im Haus am Bahnhof in Hude. Kartenbestellung unter Telefon   04408 / 425.

Am 7. März wird das Stück um 15 Uhr auf der Theaterbühne in Neerstedt aufgeführt. Karten gibt es unter Telefon   04432 / 16 04.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.