DöTLINGEN Für die kleinen Gäste auf der Weihnachtsfeier vom Schützenverein Dötlingen war die Ankunft vom Nikolaus ein aufregender Höhepunkt, und für die Erwachsenen spielten sich während seiner Anwesenheit einige Szenen zum Schmunzeln ab, so dass beide Seiten voll auf ihre Kosten kamen.

Der Nikolaus bat am Sonnabendnachmittag zuerst der Reihe nach die Kinder zu sich, die sich auf dem Kinderschützenfest am Luftballon-Weitflugwettbewerb beteiligt hatten und deren Ballons irgendwo aufgefunden worden waren. Den weitesten Weg legte diesmal der Flieger von Anna Leberecht zurück, der in der Nähe von Diepholz entdeckt wurde. Der Ballon von Jan-Henrik Hess landete in Wetschen, der von Bernd Elvers in Wagenfeld und der von Josefine Kahnt in Ströhen. Nur diese vier Kinder erhielten eine Nachricht über den Verbleib ihres Fliegers. Insgesamt wurden rund 50 Ballons auf die Reise geschickt.

Anschließend wandte sich der bärtige Mann an die anderen Kinder und holte auch für sie kleine Geschenke aus dem Sack. Dabei freute er sich, wenn die Kleinen ein Gedicht vortrugen oder ein Weihnachtslied sangen. Weiter erlebten die Gäste eine Märchentante, die Weihnachtsgeschichten vortrug. In diese Rolle schlüpfte nicht zum ersten Mal Helga Schmidt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben Kaffee und Kuchen sorgten besonders Mandarinen und Nüsse, Kinderpunsch und Glühwein für weihnachtliches Flair in der Schießhalle. Für die Großen gab es abschließend aber auch noch ein paar Schießwettkämpfe. So erkämpfte sich Sandra Richter-Rühl den Titel der Weihnachtskönigin. Wanderpokale errangen Marvin Leutloff, Marcus Leberecht und Gustav Stasiak. Von den Damengruppen schoss die vierte Schießgruppe am besten und freute sich über den Gruppenwanderpokal. Beim Partnerschießen schnitten Kerstin und Jürgen Renken, Carmen und Marvin Leutloff, Gunda und Gustav Stasiak, Andrea und Marcus Leberecht sowie Helga Schmidt und Frederik Jahn am besten ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.