Beckeln Im Feuerwehrhaus in Beckeln laufen die letzten Proben, die Kulissen sind so gut wie fertig, die Premiere am 17. Januar ist längst ausverkauft – Die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln steht kurz vor dem Beginn ihrer neuen Saison.

Seit Ende Oktober proben die Laienschauspieler bereits für das plattdeutsche Stück „Dat Verlegenheitskind“. Im neuen Stück geht es um den Bauer Amandus Quandt, (gespielt von Manfred Sander), der sich eine Tochter aus vorehelichen Zeiten angedichtet hat, um sein Taschengeld aufzubessern. Eine Idee, aus der natürlich zahlreiche Verwicklungen entstehen...

In weiteren Rollen sind zu sehen: Anke Freese als Katrin Quandt, die Frau des Bauern. Philipp Müller spielt den Sohn Hein Quandt. Julia Wehrenberg verkörpert Gesche Brandt, die Frau von Peter. Sarah Otte spielt die Tochter der Brandts, Evchen Brandt. In der Rolle des Briefträgers Hans Wickenhusen ist André Gerke zu sehen. Frank Bollhorst spielt den Gehilfen, Jan Delandt. Dörte Maschmann spielt Emma Meier. Zum ersten Mal bei den Beckelner Theaterspielern ist Mandy Stelter dabei. Sie spielt die Tochter von Emma Meier, Mali Meier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es folgen vier weitere Aufführungen in Beckeln, wie die Premiere alle im Gasthaus Beneking. Am Sonntag, 18. Januar, um 15 Uhr, wird bei Kaffee und Kuchen gespielt. Weiter geht es am Sonntag, 25. Januar, um 13 Uhr mit einem Schnitzelbüfett, ebenso am Sonnabend, 21. Februar. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Bei der letzten Aufführung in Beckeln gibt es diesmal ein Spanferkelbüfett am Sonntag, 22. Februar, um 13 Uhr. Selbstverständlich können Zuschauer sich die Vorstellungen auch ansehen, ohne zu essen. Die Theatergruppe bittet um Anmeldung (tägl. von 14 bis 20 Uhr unter Telefon  0176/83 23 18 62, oder persönlich im Gasthaus), damit entsprechende Plätze reserviert werden können.

Auf der Neerstedter Bühne spielen die Laienschauspieler am Sonntag, 1. Februar, um 15 Uhr (Karten unter Telefon  0 44 32/16 04). Die letzte Aufführung findet am Freitag, 13. Februar, um 19.30 Uhr beim Niederdeutschen Theater Ganderkesee in der Aula des Gymnasiums statt. Karten hiefür gibt es bei der regioVHS unter Telefon  0 42 22/444 40.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.