+++ Eilmeldung +++

Mit sofortiger Wirkung
Julian Reichelt als „Bild“-Chefredakteur gefeuert

Landkreis /Harpstedt „Tu deinen Mund auf für die Stummen, für das Recht aller, die dahinschwinden. Öffne deinen Mund, urteile Recht, und tritt ein für den Elenden und Geringen.“ Unter dieser Überschrift stand am Sonntag der Einführungsgottesdienst von Diakonie-Kreisgeschäftsführerin Saskia Kamp (48) in Ganderkesee. Mit dem Gottesdienst in der St. Cyprian-und Cornelius-Kirche wurde nicht nur die Nachfolgerin von Franz-Josef Franke (52), sondern auch der Vorstand des neu aufgestellten Diakonischen Werks Delmenhorst/Oldenburg Land von Diakonie-Vorstand Thomas Feld und Kreispfarrer Bertram Althausen eingeführt.

Althausen betonte in seiner Predigt: „Viele Menschen auch in Ganderkesee, Delmenhorst und Wildeshausen warten darauf, dass sich jemand für sie einsetzt.“ Dafür werde die Diakonie gebraucht, mit einem Vorstand und einer Kreisgeschäftsführerin, die ihr Handeln nach diesen biblischen Worten ausrichtet. Denn Gott habe sich auf die Seite der Stummen gestellt und teile ihr Leid. Auch das Leid der Flüchtlinge, die an vor den Toren Europas warten und keine Herberge finden.

Zum Vorstand des neu aufgestellten diakonischen Werkes in Delmenhorst/Oldenburg Land gehören der 1. Vorsitzende Wolfgang Pape, der 2. Vorsitzende Dietrich Jaedicke, Ilse Schaffarzyk-Nicolai, Pastor Michael Ohms, Helge Treiber und Katharina Baehr.

Saskia Kamp lebt in Harpstedt. Sie engagiert sich in der örtlichen SPD und ist Mitglied im Samtgemeinderat sowie im Fleckenrat. Die Diakonie-Geschäftsführung hat sie (wie berichtet) bereits zum 1. April übernommen.

Saskia Kamp hat bisher in der Sozialpädagogischen Leitung zweier Asylbewerberheime, für ein Familien- und Kinder-Service-Büro, in der Frauenberatung Verden sowie in der Mobilen Betreuung und Betreutem Jugendwohnen gearbeitet. Zuletzt war sie als Koordinatorin für die Flüchtlingsarbeit bei der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Delmenhorst tätig. Bereits beim Neujahrsempfang der Diakonie im Februar wurde die personelle Veränderung bekannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.