OSTRITTRUM In die exotischen Bildwelten der Künstlerin Frida Kahlo entführt die Kunstwissenschaftlerin Bärbel Schönbohm die Besucher ihrer Vortrages „Frida Kahlo – ein leidenschaftliches Leben für die Kunst“ am Donnerstag, 16. Februar, im Kultur- und Kunsthaus Hof Hollmann, Wittensand 4, in Ostrittrum. Die mexikanische Künstlerin Kahlo setzt sich in ihren Bildern intensiv mit sich selbst auseinander. Mehr als ein Drittel ihrer Werke sind Selbstbildnisse, in denen sie sich immer wieder mit der Flora und Fauna ihres Heimatlandes umgibt. Der französische Künstler André Breton sah ihre Kunst als eine eigenständige Art des Surrealismus, bemerkt Veranstalterin Anne Hollmann in einer Mitteilung. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr und kostet zehn Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.