+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

HARPSTEDT 2011 ist ein Jahr der Jubiläen im DRK-Ortsverein Harpstedt. Nach der 100-Jahr-Feier des DRK Harpstedt und 50 Jahre Blutspende feierten jetzt die DRK-Seniorentanzgruppe und die Seniorengymnastikgruppe im Hotel „Zur Wasserburg“ ihr jeweils 30-jähriges Bestehen. Ortsvereinsvorsitzende Reinholde Lehmhus begrüßte dazu neben Ortsvorstand, DRK-Kreisverbandsvorsitzendem Gerold Sprung, DRK-Kreisverbandsgeschäftsführer Jürgen Vosteen sowie Birgit Brunsch, Einrichtungsleiterin des DRK-Seniorenzentrums, nahezu alle Mitglieder der beiden Jubiläumsgruppen sowie die früheren und jetzigen Übungsleiterinnen. Anfangs hatte Helga Höger die Gymnastikgruppe über 20 Jahre geleitet, dann übernahm Annemarie Zobel dies und vor einiger Zeit Katja Poggenburg-Janowsky. Hanna Brunner leitet die Seniorentanzgruppe von Beginn an.

Lehmhus ließ kurz die Entwicklung der Gruppen Revue passieren. Bei der Tanzgruppe war Friedrich Grambart von Anfang an dabei und damit „Hahn im Korb“, wie schmunzelnd angemerkt wurde. Bei den Treffen in der Begegnungsstätte mussten zu Beginn der Übungsnachmittage stets erst Tische und Stühle beiseite geräumt werden. Jetzt üben die Gruppen im Seniorenzentrum. Einen kleinen Vortrag in Versform schloss Grete Pilath mit der Feststellung, die Übungsstunden seien stets viel zu schnell vorbei.

Kreisvorsitzender Sprung sprach in seinem humorvollem Grußwort von einem großen Tag für die Seniorengruppen. „Es ist wichtig, dass sich immer wieder jüngere Menschen zu den Gruppen gesellen und die gute Sache fortführen“, betonte er: „Bewegung tut Not!“. Da er, wie er sagte, selbst keine Geschenke mitgebracht habe, machte er unter Beifall einen Kopfstand. Kleine Präsente gab es aber doch für die Übungsleiterinnen Hanna Brunner und Katja Poggenburg-Janowsky stellvertretend für die Jubiläumsgruppen vom DRK-Kreisverband und vom Ortsverein.

Brunner erinnerte im Rückblick an viele Veranstaltungen mit anderen DRK-Seniorentanzgruppen, ehe sie Gruppenmitglieder und Gäste zu einigen Tänzen einlud.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.