Wildeshausen Seit über zwei Jahrzehnten besteht die Partnerschaft zwischen der Kantorei der Alexanderkirche und den Hertford Voices aus England. Einer der Höhepunkte war nun das Konzert in der Alexanderkirche in Wildeshausen. Von Donnerstagabend bis Sonntagvormittag weilten die englischen Gäste in der Kreisstadt.

Zum Auftakt des festlichen Chorkonzerten mit Werken aus vier Jahrhunderten stand nach der Begrüßung der gemeinsame Auftritt zu „Zadok the priest“ für Chor und Klavier von Georg Friedrich Händel an.

Im Anschluss stellten die Hertford Voices unter der Leitung von Derek Harrison, die vier Stücke „If you love me“ (Thomas Tallis), „Ave Verum“ (Edward Elgar), „The Lord bless you and keep you“ (John Rutter) und „They have taken my Lord away“ (John Stainer) vor. Die Kantorei mit Ralf Grössler brachte „Wachet auf, ruft uns die Stimm” (Michael Praetorius), „Befiehl dem Herren deine Wege” (Liebhold/Neumark) und „Jauchzet dem Herrn” (Felix Mendelssohn) vor. Von dem Doppelquartett „Art und Weise“, geleitet von Jürgen Kintzel, war „All meine Gedanken, die ich hab“ (J. Brahms), „Im Vorübergehen“ (Carl Lowe) und „O wunderbares, tiefes Schweigen“ (Felix Mendelssohn) zu hören. Vor der Pause traten alle Sängerinnen und Sänger mit „Lobet den Herren“, Schlusschor aus dem Paulos Oratorium, vor das Publikum.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause setzte nach den jeweiligen Auftritten der Chöre das gemeinsame „Die Himmel erzählen“ aus der Schöpfung von Haydn mit Soli von „Art und Weise“ den Schlussakzent.

Am Sonnabendvormittag standen zwei Führungen in englischer Sprache für die Mitglieder des Chors Heartford Voices auf dem Terminplan. Besucht wurde das Dampfkornbranntweinbrennereimuseum. Abends beschloss ein „Bunter Abend“ im Schützenhof in Dötlingen den Besuch der Hertford Voices.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.