Bei seinem diesjährigen Königsschießen ermittelte der Schützenverein Wüsting das neue Königshaus der Männer und Frauen. Dieses setzt sich ab sofort folgendermaßen zusammen: König wurde Udo Parchert. Das Amt des 1.  Adjutanten (goldene Schnur) hat Ingo Langkrär inne und 2.  Adjutant (silberne Schnur) wurde Egon Haye. Zur neuen Königin wurde Sabine Haye ernannt, ihre 1.  Adjutantin ist Stine Wichmann, dahinter folgt als 2.  Adjutantin Anja von Seggern.

Auch die Sieger der Jugend des Schützenvereins Wüsting wurden ermittelt. Ihr König ist fortan Miklas Mönnich. Dahinter reihen sich Louis Paradies (1.  Adjutant) und Maik Mönnich (2.  Adjutant) ein. König der Jungschützen wurde Mattes Wichmann, Adjutanten sind Jette Parchert und Lars Janßen. Bei den Rika-Schützen (Kinder bis 11 Jahre) wurde Phil Claußen König, Mika Emken ist sein 1. Adjutant und Julian Schröder ist sein 2. Adjutant.

Traditionell findet das Fest des Schützenvereins Wüsting  wieder über Pfingsten (Samstag, 8., bis Montag, 10. Juni) statt. Start ist mit einem Ball und der Pfingstparty für alle am Samstag. Nach dem Familiennachmittag am Sonntag findet der Höhepunkt am Montag statt: Die Schützen holen Königin Sabine Haye aus Holle und König Udo Parchert aus Klosterkiel ab, die dann beim Festabschluss im Mittelpunkt stehen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.