Neerstedt Für die Neerstedter Damenkönigin Anke Tonne ist jetzt Erholung angesagt. Nach der Proklamation am Sonntagabend und dem Katerfrühstück am Montag fliegt die 52-jährige Schützenkönigin am Dienstag in den Urlaub nach Mallorca. Im Flugzeug wird sie sicherlich noch einmal über das Schützenfest nachdenken.

Das beste Schießergebnis des Schützenfestes hat zweifelsohne Fabian Wolowski abgeliefert, der mit dem Kleinkaliber die höchst mögliche Punktzahl von 40 Ringen erzielte. Die Königswürde kommt für ihn aber noch nicht in Frage, weil er noch keine 25 Jahre alt ist. Er wird jetzt als 1. Adjutant den neuen Schützenkönig Frank Baumann (47) unterstützen, der 33 Ringe erzielt. Auch sein 2. Adjutant Torsten Steenken schaffte mit 39 Ringen ein hervorragendes Ergebnis. Aber auch er durfte nicht auf den Königsthron steigen, weil er innerhalb den vergangenen zehn Jahre – nämlich 2008 – Schützenkönig war. Gleichwohl war die Freude bei allen drei Schützen am Sonntagabend zur Proklamation groß. Fabian Wolowski wurde für seine Schießleistung mit dem Junioren-Pokal belohnt. Torsten Steenken war zuvor mit der Königskompanie-Plakette ausgezeichnet worden.

Der Vorsitzende des Schützenvereins Neerstedt, Helmut Kläner überreichte am Sonntagabend weitere Pokale und Plaketten, bevor es zum Festball aufs Parkett ging. Der Neerstedter-Pokal der II. Mannschaften (15-Mann-Pokal) bleibt daheim. Die Neerstedter erzielten 724 Ringe und blieben damit deutlich vor den Brettorfern mit 685 Ringen und den Dötlingern mit 602 Ringen. Bei den I. Mannschaften gibt es die gleiche Reihenfolge. Neerstedt errang 723 Ringe vor Brettorf (712) und Dötlingen (ebenfalls 712). Dötlingen hatte aber weniger Zehner-Ringe.

Als Prosecco-Königin durfte sich Sara Tonne feiern lassen, als Kinderkönig Hendrik Steenken. Jugendkönig wurde mit 29 Ringen Christian Jacobs. Als Adjutanten stehen ihm Sarah Tonne (26 Ringe) und Stefan Wolowski (25 Ringe) zur Seite.

Großen Applaus gab es auch für den neuen Alterskönig Heino Jacobs. Für ihnen standen nach dem KK-Schießen 29 Ringe zu Buche. Sein 1. Adjutant ist sein Vorgänger Alfons Mutke (36 Ringe). 2. Adjutant wurde Heinz Vosteen (35 Ringe).

Schülerpokale gingen an Lina Schulenberg (32 Ringe), Jasmin Ratz (31 Ringe), Eugen Rudenka (26 Ringe). Die Sieger-Pfingsttrophäe ging an Heino Jacobs, die Harro-Frerichs-Plakette an Bärbel Kuhlmann, die Festscheibe an Hergen Grashorn.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.