Neerstedt Welch ein Geständnis. Und das in aller Öffentlichkeit. Neerstedts Schützenkönig Frank Baumann räumte am Sonntagmittag in seiner Dankesrede vor Schützen und Spielleuten, Freunden und Nachbarn ein, dass er im vergangenen Jahr seiner Frau Ilse eigentlich versprochen hatte, nicht um den Königsthron mitzuschießen. Und dann passierte, was nicht passieren sollte. Baum wurde König. Er hatte seine Entschuldigung noch nicht ausgesprochen, da versagte seine Stimme und er vergoss ein paar Tränen der Rührung – und wohl auch der Schuld. Seine Frau Ilse stand zwei Meter hinter ihm und lächelte.

Im Gewerbegebiet „Auf dem Brink“ waren die Schützenvereine aus Brettorf, Dötlingen, Munderloh und Neerstedt samt ihrer Königsthrone angetreten. Begleitet von den Musikkapellen aus Bühren und Hatten, marschierten 225 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder über die Hauptstraße zum König. Die Hauptstraße war schon Tage zuvor nicht nur grün-weiß, sondern auch mit bunten Fähnchen geschmückt worden.

Feuerwehr und Polizei sperrten die Neerstedter Ortsdurchfahrt für den Umzug. Zuletzt war das vor drei Jahren erforderlich gewesen, als Ralf Steenken König war, berichtete Vereinsvorsitzender Helmut Kläner. „Das ist immer eine Herausforderung.“ Doch die Autofahrer warteten geduldig und beobachteten diesen Teil des Schützenfestes.

Während der Präsentiermarsch erklang, nahm König Frank Baumann gemeinsam mit seinen Adjutanten Fabian Wolowski und Torsten Steenken, Kinderkönig Hendrik Steenken, Jugendkönig Christian Jacobs, Alterskönig Heino Jacobs und Helmut Kläner die Parade ab. Bei jedem Verein blieb er stehen und grüßte. Als Baumann zu Neerstedts Damenkönigin Anke Tonne kam, umarmten sie sich herzlich.

Für den Umtrunk hatten Familie Baumann mit Hilfe von Freunden und Nachbar Tische und Bänke samt Sonnenschirmen aufgestellt, so dass die sommerliche Hitze erträglich war.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.