Klein Henstedt Die Gebrüder Grimm hätten ihre wahre Freude im verwunschenen Märchenwald auf dem Saal beim Schützenverein Schulenberg-Horstedt gehabt. Allerlei Fabel- und Märchenwesen von Rotkäppchen bis hin zum Froschkönig tummelten sich am Abend beim Motto-Ernteball.

Am Mittag hatte das Erntefest in Horstedt seinen Lauf genommen. Auf dem Hof von Werner und Ingrid Lange an der Sether Mühle in Klein Henstedt holten die Schützen die Erntekrone ab. Wieder beim Saal in Horstedt angekommen, stand die Kaffeetafel bereits bereit und der leckere Kuchen fand reichlich Abnehmer. Das bunte Kinderprogramm lud im Anschluss die Jüngsten zum Mitmachen ein. Außerdem begannen die Schießwettbewerbe für die Großen und Kleinen. Während die Jüngsten beim Kiddy-Cup ihre Treffsicherheit an der Armbrust unter Beweis stellten, kämpften die Jugendlichen und Erwachsenen an der Lichtpunktanlage bzw. an den Schießständen um die Wanderpokale.

Den Wanderpokal Erwachsene gewann die Mannschaft „Die harten Hunde“, bestehend aus Uwe Hohnholz, Henry Busch, Hans-Heinrich Stöver und Hermann Oetken. Tagesbester Erwachsener war Henry Busch.

Der Wanderpokal Jugend ging an Timo Wenke. Im Lichtpunktschießen der Jugend gewann Veit Strodthoff vor Anna-Lena Franke und Timo Wenke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.