Westerholt Im Garten der Hofbuchhandlung, Ziegeleiweg 29 in Westerholt, findet am Freitag, 11. August, die nächste Veranstaltung mit dem Trio Lusingando statt. Das Konzert im Rahmen der sommerlichen Veranstaltungsreihe „Text & Töne“ beginnt um 19.30 Uhr.

Das Theaterstück „Amadeus“ wurde insbesondere durch die Verfilmung von Miles Forman legendär und stellt das gängige Mozartbild auf den Kopf: Mozart wird hier als genialer Musiker, zugleich aber auch flatterhafter Charakter und liebenswerter Kindskopf dargestellt, heißt es in der Ankündigung.

Ausgehend von diesem Mozartbild kreieren die Musiker des Trio Lusingando in ihrem Programm „Amadeus“ eine Dramaturgie, in der sich Musik und Worte im steten Wechsel ergänzen und bereichern – und zeichnen in einer gelungenen Collage ein vielschichtiges Porträt.

Werke von Beethoven, Anton Stadler und Antonio Salieri, die einen unmittelbaren Bezug auf Mozarts Schaffen nehmen, ergänzen das Programm. Darüber hinaus liest, rezitiert und spielt Martin Kratzsch aus Mozarts Briefen, Texten von Hesse und Schopenhauer und aus dem Theaterstück „Amadeus“ von Peter Shaffer.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der alten Ziegelei in Westerholt statt. Der Eintritt für den musikalischen Abend beträgt 16 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.