Kirchseelte 25 Musikerinnen und Musiker mit Dirigent Thomas Milster an der Spitze, ein gut aufgelegter Moderator Klaus Grubert, leckerer selbst gebackener Kuchen, dazu Kaffee oder Tee – das waren am Sonntag die Garanten für ein mitreißendes Frühjahrskonzert der Klosterbachtaler.

Freie Plätze gab es im Dorfgemeinschaftshaus in Kirchseelte kaum noch. Jeder wollte nicht nur gut sitzen, sondern auch möglichst einen guten Blick auf das Orchester haben. Denn es gab nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen. Zum Beispiel, als Dirigent Thomas Milster Prost sagte und mit Irish Cream anstieß. Dahinter verbarg sich eine Anspielung auf einen Druckfehler in den Infos für die Musiker. Dort stand versehentlich nicht Irish Dream, sondern Irish Cream.

Gemeint war aber natürlich der „Irische Traum“ („Irish Dream“) von Kurt Gäble. Grubert: Das sei ein Stück mit einer sanften und verträumten Melodie, die die ursprüngliche und natürliche Landschaft Irlands skizziere. Dieses Grundthema komme im gesamten Stück immer wieder zum Ausdruck. Im Gegensatz dazu erklingt ein markantes Gegenthema, welches die zerklüfteten Küsten und rauen Meereswinde beschreibt.

Passend zum Dream im Ohr schmeckte die Cream auf der Zunge gut – zugleich ein schöner Einstieg in das Konzert mit insgesamt 22 Stücken. In einem ersten Teil reichte die Bandbreite vom Marsch der Medici bis hin zum Sommertraum.

Nach der Pause ging es mit schmissigen Rhythmen weiter. Nicht fehlen durften das Trompetensolo und die Kuschel-Polka zum Abschluss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.