Kirchkimmen „Ich bin Zahnarzthelferin, ich muss immer irgendwas mit den Händen machen“, das ist die Antwort von Anja Ahlers auf die Frage, warum sie gerne Grußkarten bastelt. Die 47-Jährige aus Kirchkimmen hat nach Beruf und Kinderzeit zum Kreativen gefunden und befindet sich jetzt an der Schnittstelle zwischen Hobby und Gewerbe.

Angefangen hat alles bei einem Bastelnachmittag mit Freundinnen im September 2012. Ahlers hatte vorher nie gebastelt, entdeckte aber schnell eine Passion. Damals waren ihre Kinder noch klein. Neben dem konzentrierten Kleben und Ausschneiden musste die zweifache Mama immer wieder auf die Uhr schauen. Nun sind die Kinder groß und Ahlers will durchstarten. Eine Hand voll Stammkunden hat sie bereits.

Durch Mund-zu-Mund-Propaganda ging es los. Mittlerweile finden Kunden sie auch durch den Huder Bürgerbrief oder die Sozialen Medien. Ahlers ist durch ihr Engagement in einigen Kreisen bekannt. So ist sie Kreisbläserobfrau bei der Kreisjägerschaft Oldenburg-Delmenhorst. In Ganderkesee ist sie Mitglied im Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und auch in Dingstede spielt sie in der Bläsergruppe mit. Für Freunde übernahm sie die ersten Aufträge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Falzen und stempeln

Mittlerweile stapeln sich die Utensilien zum Basteln in einem kleinen Zimmer bis unter die Decke. Ihre Tochter, die vorher zwei Räume hatte, musste für das neue Hobby Platz machen. Ahlers hat eine Falzmaschine und eine Stempelmaschine, gleich vier verschiedene Arten von Kleber und viele unzählige Motive und Papiere sowie Stifte in allen Farben zur Auswahl.

Tipps zum Basteln

Nach acht Jahren intensiver Bastelerfahrung kann Anja Ahlers so einige Tipps zum Basteln geben: 1. Für ein Projekt nur maximal drei verschiedene Farben verwenden. Sonst wirkt es schnell zu unruhig. 2. Den richtigen Kleber verwenden. Die Kirchkimmerin unterscheidet zwischen Flüssigkleber, Rollkleber, doppelseitigem Klebeband und Klebepunkten. 3. Ungewöhnliche Utensilien einbeziehen: Ahlers nutzt Schulhefte oder alte Verpackungen, so recycelt sie gleichzeitig.

Neben allen Formen von Grußkarten wie zur Hochzeit, Geburt, Geburtstag, Beerdigung, Konfirmation etc. erstellt sie auch andere Produkte. Lesezeichen, kleine Fotoalben oder Weinflaschenanhänger hat Ahlers schon entworfen. Bei den Motiven bleibt sie gerne bei Natursymbolen.

Gerade zu beliebten Festen, wie Weihnachten oder Ostern, werden die Anfragen für Aufträge immer mehr. Bis zu 80, 90 Karten stellt Ahlers dann schon mal her, nur für einen einzigen Kunden. Dafür braucht sie ungefähr vier bis fünf Tage à zwei bis drei Stunden Arbeit.

Preislich orientiert sie sich an den Karten aus dem Einzelhandel. „Ich würde gerne mehr Geld nehmen, weil ich auch viel Arbeit hineinstecke“, sagt die 47-Jährige. Aber sie befürchtet, dass dann die Aufträge weniger werden.

„Liebhaberei“

Beim Finanzamt läuft Ahlers Geschäft noch unter „Liebhaberei“. Gerne würde die gelernte Zahnarzthelferin aber mehr Aufträge annehmen und mit ihrem Noch-nicht-Unternehmen wachsen. Bei Facebook ist sie präsent, genauso wie bei Instagram. Auch ein kleines Fotostudio, um ihre Karten richtig in Szene zu setzen, hat sie sich in ihrem Arbeitszimmer geschaffen.

Seit 2012 bastelt Ahlers. Und obwohl sie nicht genug Geld verdient, um davon leben zu können, die Puste geht ihr dennoch nicht aus. „Ich kann einfach nicht anders“, sagt sie. Sie bietet auch Kurse an der Volkshochschule an und gestaltet alle vier Wochen einen Bastelabend im Seniorenheim Sonnentau in Hude.

Freya Adameck Redakteurin / Redaktion Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.