Kirchhatten Seinen 30. Geburtstag hat Künstlerkreis Hatten (KKH) im Rahmen eines Konzertabends im Rathaus der Gemeinde Hatten gefeiert. KKH-Vorsitzende Renate Riemer freute sich, dass sie zur Vernissage die Pianistin Vera Andrianova gewinnen konnte.

Die erst kürzlich 25 Jahre alt gewordene Ausnahmekünstlerin ließ es sich nicht nehmen, zum Jubiläum des Künstlerkreises den 1874 von Modest Mussorgskij (1839-1881) komponierten Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“, einzustudieren und neu in ihr Repertoire aufzunehmen. Nachdem der lang anhaltende Beifall für die musikalische Darbietung verklungen war, gönnte Renate Riemer sich und dem Publikum einen Moment, um nach den überwältigenden musikalischen Eindrücken in die Realität zurückzukehren und die Pause für einen Rückblick bis zur Vereinsgründung zu nutzen. Seit der ersten gemeinsamen Ausstellung im Jahr 1988 ist der Künstlerkreis Hatten zu einer vielbeachteten Konstante im Kulturleben der Region geworden. Neben den traditionellen Advents- und Jahresausstellungen im Rathaus in Kirchhatten sei der Kreis auch regelmäßig auf dem Sandyfest in Sandkrug präsent gewesen und habe bei der Aktion „Kunst im Garten“ in Sandkrug, Streekermoor und Hatterwüsting glänzende Akzente gesetzt, die jährlich zu Begegnungen von Kunst und Natur führten, so Riemer.

Zu den Gründungsmitgliedern, die nach drei Jahrzehnten dem Verein die Treue halten, gehört neben Margot Drung, Angelika Fauser, Dagmar Twardy auch die Vorsitzende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause wurde das Klavierkonzert mit der Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47 von Frédéric Chopin fortgeführt. Zum Abschluss spielte Vera Andrianova vier von Johannes Brahms komponierte Stücke für Klavier. Andrea Andrianova moderierte und führte in die Darbietungen ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.