Ganderkesee Manchmal bleibt dem routinierten Müllsammler nur noch Kopfschütteln: „Sogar Einweckgläser mit Kürbis und Apfelmus haben wir gefunden“, berichtete Harm Ehlers, Vorsitzender des Orts- und Verkehrsvereins Schönemoor. Andernorts entdeckten die freiwilligen Helferinnen und Helfer einen Pott mit Öl, der fachgerecht entsorgt wird, oder ein Klosett. Fragen nach dem Woher blieben unbeantwortet.

Wie in Schönemoor waren am Sonnabend zahlreiche Gruppen der Orts- und Heimatvereine im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“ in der Gemeinde unterwegs. Beim Frühjahrsputz im Freien landeten Fahrräder, Reifen, Fernseher, Schnapsflaschen, Radkappen oder gar Matratzen in den Containern, die der Landkreis zur Verfügung gestellt hatte.

Im Ort Ganderkesee erhielt der Orts- und Heimatverein erneut Unterstützung vom Schwimmverein und der DLRG. Die gut 25 Helfer sammelten „eine ganze Ecke weniger Müll“ ein als in den Vorjahren, meinte Organisator Fritz Witte. Kuriosester Fund: ein Keyboard. In Immer konnte die neue Vorsitzende des Orts- und Heimatvereins, Ute Holschen, mehr als 30 Freiwillige begrüßen. Neben Kühlergrill und Radkappen landete eine Maulwurfsonde in den Müllsäcken. Viele Helfer konnte auch Carsten Busch in Bookhorn begrüßen. In der Nähe der Biogasanlage fand Philipp Schwarting (11) eine aufgebrochene Geldkassette. „Darin waren Sparbücher, EC-Karten und DM-Gedenkmünzen“, so Busch, „das übergeben wir der Polizei.“ Ebenfalls eine Geldkassette – allerdings leer – fanden die Müllsammler in Elmeloh. Gut drei Kubikmeter an Unrat kamen zusammen, resümierte Reinhard Siemer, Vorsitzender des Heimat- und Ortsvereins Elmeloh-Almsloh. „Sogar jede Menge Lebensmittelpakete haben wir gefunden, auch Flaschen und Radkappen.“

In Rethorn sammelten die gut 25 Helfer die Hinterlassenschaften zahlreicher Kohlfahrten wieder ein. Auch ein Eisengitter wurde gefunden, erzählte Jörn Thielhelm.

Altreifen, Flaschen und Säcke mit Grünschnitt landeten in Hohenböken im Container, wie Hendrik Everts vom Bürgerverein berichtete. Jüngster der 25 Helfer war der sechsjährige Floyd. Auch in Hoykenkamp machten einige Kinder mit. Flachmänner und Zigarettenschachteln landeten in den Müllsäcken, sagte Fred Molde vom Ortsverein.

In Schierbrok und Stenum putzten 23 Mitglieder des Orts- und Heimatvereins die Ortschaften fürs Osterfest heraus, wie 2. Vorsitzender Fritz Gillerke berichtete. Unter den Helfern waren der fast 80-jährige Horst Wiese und Johannes Gründel, die fast 20 Jahre ununterbrochen die Sammelaktion aktiv unterstützen. Unter den Fundsachen waren etliche Autoreifen und ein WC-Sitz. Klaus Panzram und Ralf Krusche fanden gar einen Vi­brator und ausgedientes Feuerwerk im Graben.

Neben der Arbeit wurde am Sonnabend auch die Gemeinschaft gepflegt: In allen Dörfern klang der Frühjahrsputz mit einem Imbiss – meist eine deftige Erbsensuppe – aus.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.