Wildeshausen Mit einem musikalischen Leckerbissen eröffnet der Kulturkreis Wildeshausen seinen Veranstaltungsreigen 2016: Erstmals stellt er fünf junge Künstler in Wildeshausen vor, denen – so behauptet die Fachpresse einhellig – die Zukunft gehören wird. Schon heute musiziert das Aris Quartett, das am Sonnabend, 16. Januar, um 20 Uhr im Saal der Kreismusikschule gemeinsam mit dem namhaften Klarinettisten Thorsten Johanns gastieren wird, auf Spitzenniveau, obwohl es erst 2009 in Frankfurt gegründet wurde. In Wildeshausen wird es Werke von J. Haydn, W.A. Mozart und J. Widmann zu Gehör bringen.

Die Musiker im Alter von 21 bis 25 Jahren konzertierten bereits sehr erfolgreich bei großen europäischen Musikfestivals sowie in kulturellen Zentren wie der Alten Oper Frankfurt, der Wiener Hofburg oder der Laieszhalle in Hamburg, aber auch in Australien. Von Wildeshausen aus geht die Reise zum wiederholten Male nach Madrid und anschließend zum renommierten Heidelberger Streichquartettfest. Von der Presse und Fachpresse besonders für ihre große Leidenschaft und Musikalität gelobt, machten Anna Katharina Wildermuth (1. Violine), Noémi Zipperling (2. Violine), Caspar Vinzens (Viola) und Lukas Sieber (Violoncello) darüber hinaus durch zahlreiche Rundfunkaufnahmen auf sich aufmerksam und gewannen bereits mehrere hochkarätige Wettbewerbe.

Zu den Kammermusikpartnern des Aris Quartetts zählen namhafte Künstler. Einer von ihnen ist der Klarinettist Thorsten Johanns, der in Wildeshausen das berühmte Klarinettenquintett A-Dur, KV 581 von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Aris Quartett spielen wird. Johanns ist seit dem vergangenen Wintersemester Professor an der Weimarer Musikhochschule Franz Liszt, gibt Meisterkurse rund um den Globus und konzertiert als Soloklarinettist des WDR-Sinfonieorchesters darüber hinaus regelmäßig mit dem New York Philharmonic Orchestra.

Der Kulturkreis verspricht seinem Publikum einen Ohrenschmaus erster Güte. Der Vorverkauf findet in den beiden Wildeshauser Buchhandlungen statt: Tickets zum Preis von 18 € Euro (ermäßigt zehn€) sind bei Bökers am Markt (Telefon 0 44 31/9 21 63) sowie in der Gilde-Buchhandlung (Telefon   04431/71175) erhältlich. Über die aktuelle Kartenlage gibt der Kulturkreis wie gewohnt am Sonnabend, 16. Januar, ab 18.30 Uhr unter Telefon   0163/ 8 27 00 52 Auskunft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.