Sandkrug /Oldenburg Das Böse schlummert im Keller: Ein junges Mädchen, das vor Jahren von seinem Bruder in dem dunklen Gewölbe eingesperrt wurde, treibt dort sein Unwesen und erscheint als Untote den Nachbesitzern des Hauses. Aus dieser Idee haben Tobias Stephan (18) und Nils Neukirch (18) einen gruseligen Kurzfilm entwickelt. Für den rund viereinhalbminütigen Streifen mit dem Titel „Un-Verified Story“, der in Sandkrug gedreht wurde, haben die Gymnasiasten der Graf-Anton-Günther-Schule in ihrer Altersklasse den 1. Preis im Nachwuchs-Filmwettbewerb „Oldenburg Filmklappe 2015“ gewonnen.

Ebenso wie die beiden 14-Jährigen Tobias Jöhnk und Espen Gehle, Achtklässler am Alten Gymnasium Oldenburg, sind sie als Regionalsieger für den Landesentscheid nominiert. Die Verleihung der „Niedersachsen Filmklappe“ findet am Mittwoch, 3. Februar, in der Auricher Stadthalle statt.

Tobias Stephan und Nils Neukirch, beide Horrorfilm-Fans, haben ihren Streifen im Haus von Tobias’ Eltern in Sandkrug gedreht. Unterstützt wurden sie von Sophie Winter (17) an der Kamera, die die Szenen mit einem Nikon-Fotoapparat festgehalten hat: „Da sind etliche Batterien durchgegangen.“ Tobias’ Schwester Elisa (13) schlüpfte in die Rolle der „Untoten“. Die Nachwuchs-Filmemacher haben ihr Werk im Seminarfach „Filmtheorie und -praxis“ produziert. Ihnen zur Seite stand Thorsten Spahr als „Filmlehrer“ in der GAG, einer von landesweit zehn zertifizierten „Referenzschulen Filmbildung“. Er freut sich, dass mehr als 80 Schüler aus der Stadt und dem Landkreis Oldenburg Filme für die 2015er Auflage des von der Medienberatung Niedersachsen veranstalteten Kurzfilmwettbewerbs eingereicht haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dazu zählen auch Tobias Jöhnk und Espen Gehle. „Wir sind Freunde von Monsterfilmen“, erzählt Tobias. „Wir haben ein B-Movie gedreht“, ergänzt Espen. Ihr „Monster“ ist eine genmanipulierte Qualle, die immer weiter wächst. Elf Modelle aus Toilettenpapier hat das Duo gebaut, das auch selber vor der Kamera steht. „Experiment mit dem Leben“ lautet der philosophische Titel ihres Werkes.

Tobias will tatsächlich Regisseur werden, aber auf keinen Fall „so’n Til-Schweiger-Zeugs machen“. Der hat definitiv auch nie den goldenen „Harm“ gewonnen. Um diese Trophäe geht es am 3. Februar in Aurich.

Gewinner der Oldenburg-Filmklappe 2015

Preiskategorie Förderschule: In Zusammenarbeit mit der Carl-von-Ossietzky-Universität sowie dem Verein „slap-social land-art project“ verfilmten 24 Flüchtlinge, Schülerinnen und Schüler einer Sprachlernklasse der Oberschule Eversten, Erfahrungen mit der Stadt Oldenburg, in der sie erst vor kurzem angekommen sind.

Preiskategorie Jahrgang 5-7: Einen Image-Film aus dem Schulleben, zum sogenannten „Patensystem“, legte eine Filmgruppe der Graf-Anton-Günther-Schule (GAG) vor.

Preiskategorie Jahrgang 8 bis 10: Tobias Jöhnk und Espen Gehle (Altes Gymnasium) mit dem Film „Experiment mit dem Leben“.

Preiskategorie Sekundarstufe II/ Berufsbildende Schulen: Nils Neukirch, Tobias Stephan und Sophie Winter (GAG) mit dem Film „Un-Verified Story“.

Die neue Auflage im Wettbewerb „Oldenburg Filmklappe“ für das Jahr 2016 startet mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 15. September. Filmberatungslehrer Thorsten Spahr ist per E-Mail unter spahr@gymnasium-gag.de erreichbar.


Die beiden Filme unter   http://youtu.be/xlbdxnpn2ek http://youtu.be/rsycjwcttus 
Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.