AHLHORN Renate (69) und Walter Schulz (74) feierten am Freitag in Ahlhorn Goldene Hochzeit. Viele Gratulanten schauten vorbei. Die Nachbarn brachten den Kranz. Auch stellvertretender Bürgermeister Rolf Jessen wünschte alles Gute. In Bienenbüttel im Kreis Uelzen hatte Walter Schulz schon im Alter von 17 Jahren ein Auge auf seine künftige Frau geworfen. „Das erste Mal haben wir uns am Palmsonntag 1959 bei einer Konfirmation gesprochen. Aber sie wollte noch nicht so richtig etwas von mir wissen“, erzählt der Jubilar mit einem Augenzwinkern.

Walter Schulz war als Schmiedegeselle von seinem Geburtsort Stappenbeck/Altmarkkreis Salzwedel nach Bienenbüttel gekommen. Renate, geborene Prang, war im Sport- und Schwimmverein aktiv. Bei Bällen und Schützenfesten gab es öfters ein Zusammentreffen. Am 17. August 1961 war die Verlobung. Im folgenden Jahr läuteten am 29. Juni die Hochzeitsglocken.

1960 machte Walter Schulz die Meisterprüfung im Schmiedehandwerk. Er arbeitete eine in Bad Beversen. Über eine Zeitungsanzeige fand er am 1. Januar 1963 die Schmiede von Richard Hellbusch in Ahlhorn. 1967 machte er den Landmaschinen-Meister. Ende des Jahres 1970 gab er die Betrieb auf und fand im Maschinenbau eine Anstellung. 1969/70 bauten Renate und Walter Schulz ihr Eigenheim in Ahlhorn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Renate Schulz übernahm in der Gemeinde zahlreiche Ehrenämter. Sie gründete die Gästeführung 1993 in der Gemeinde mit und ist bis heute noch als Gästeführerin aktiv. Außerdem ist sie seit Jahren Mitglied bei den Landfrauen, und mehr als 25 Jahre war sie als Dozentin bei der Ländlichen Erwachsenenbildung tätig. Ferner leitete sie die Mediothek und half in der öffentlichen Bücherei im Bedarfsfall aus. Seit 1963 ist Walter Schulz in der Feuerwehr Ahlhorn, seit 1989 singt er im Männergesangverein Sage. Dazu kommt die Mitgliedschaft im Schützenverein Ahlhorn.

Aus der Ehe stammen drei Kinder. Sieben Enkel gehören zur Familie, die sich in die Schar der Gratulanten am Freitag einreihten. Nach dem Gottesdienst und der Kaffeetafel fand eine abendliche Feier statt.

 @   http://www.NWZhochzeit.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.