BRETTORF Mit Jens Thöle als Schützenkönig und Bernd Ellinghusen als 2. Adjutant bestiegen am Sonntag zwei Junggesellen den Brettorfer Schützenthron. Dritter im Bunde ist als 1. Adjutant der Vereinsvorsitzende Erwin Hirsch, der im Verein den Spitznamen „schwarzer König“ weg hat. Grund dafür ist die Begebenheit, bei der er auf der 600-Jahr-Feier der Wildeshauser Schützengilde im schwarzen Frack als Gastkönig proklamiert wurde.

Das Brettorfer Schützenvolk und etliche Mitglieder von Gastvereinen aus der Umgebung feierten das neue Königshaus überschwänglich. Immer wieder wurde der Stimmungshit von Mickie Krause „Schatzi, schenk mir ein Foto“ angestimmt.

Vorher wurde ebenfalls sehr emotionsgeladen der „alte“ König Kai Nordbrock verabschiedet. 390 Schützen und Musiker hatten sich am frühen Sonntagnachmittag zum Umtrunk in seiner Königsresidenz am Stedinger Weg eingefunden. Sie alle seien von den Nachbarn erstklassig bewirtet worden, lobte Hirsch. Gut angekommen sei auch die Laudatio auf König Kai von Oliver Höfel. Das habe man an dem großen Beifall erkennen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Rahmen des Königsempfangs wurde Ingo Kläner als Sieger beim Schießen der Gruppe „Harter Kern“ zum neuen Bremserkönig ausgerufen. Reservesieger wurden Holger Steenken und Dieter Harms.

Geehrt für eine 60-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden am Sonntag Erich Abel, Heinz Höfel, Herbert Kläner, Heinrich Menkens, Hermann Osterloh, Heinz Otte, Werner Schnier, Gerold Spille sowie Helmut Zicht. Für eine 50-jährige Treue erhielt Johann Sander eine Auszeichnung.

Für 40 Jahre wurden Werner Deeke, Egon Meyer, Kurt Strudthoff und Helmut Thöle geehrt.

Den Abelpreis, der in diesem Jahr von Silke Zicht gestiftet wurde, bekam Uwe Einemann verliehen. Edith Cording schaffte es, den im Vorjahr errungenen Alterspokal zu verteidigen. Als Juniorenbester wurde Arne Wilkens ausgezeichnet. Beim Schießen um den 15-Mann-Pokal siegte in beiden Startgruppen der Schützenverein Brettorf mit wenigen Ringen Vorsprung vor dem Schützenverein Neerstedt.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.