WILDESHAUSEN Die einjährige Pause war für viele Fans der Formation Fair Play viel zu lang. Am Donnerstagabend aber hatte das Warten ein Ende, denn in der Wildeshauser „Brasserie“ spielten die ewig Junggebliebenen zum „Tanz in den Mai auf. Ein Ereignis – präsentiert von der NWZ –, das viele in die Szenekneipe zog.

Doch bis das Tanzvergnügen seinen Lauf nehmen konnte und richtig in die Gänge kam, hielt König Fußball das Zepter in der Hand. Auf verschiedenen TV-Schirmen verfolgten die Werder-Fans das Uefa-Pokalspiel gegen den Hamburger SV. Auch wenn die Gesichter der Bremen-Anhänger sich von Minute zu Minute verdunkelten und Werder Bremen 0:1 unterlag, gewannen schließlich der Spaß und die Musik von Fair Play die Überhand.

Dazu trugen Hans-Georg „HG“ Niesel, Reinhold Koch, Helmut („Eddy“) Ostendorf, Stephane Krannich und Achim Bütow mit ihrer Oldie-Pararade perfekt bei. „HG“ brachte es auf den Punkt: „Wir feiern in diesem Jahr unser 20-Jähriges.“ Nicht zuletzt deshalb freute sich Niesel, Stephane Krannich an den Keyboards wieder in der Band begrüßen zu dürfen. „Stephane ist Gründungsmitglied von Fair-Play und steht nach langjähriger Pause wieder mit uns auf der Bühne. In dieser Besetzung sind wir Premium.“

Davon konnten sich die Zuhörer in der „Brasserie“ und draußen vor der Kneipe vollends überzeugen. Nach der Fußballübertragung ging so richtig die Musik ab. Es gab kaum jemanden, den es auf dem Sitzplatz hielt. Aus dem Kneipenbesuch wurde am Ende ein zünftiger „Tanz in den Mai“.

Das 20-jährige Bestehen wird die Band übrigens am 12. September auf Gut Altona mit einer Oldie-Night feiern. Wohl dem, der den Termin schon jetzt im persönlichen Terminkalender blockt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.