WARDENBURG Einen besondern Musikgenuss erlebten am Sonnabend mehr als 150 Zuhörer in der Wardenburger „Wassermühle“ beim Konzert der Oldenburger Band Journeymen.

Der Name der Band, angelehnt an ein Album von Altmeister Eric Clapton, ist Programm: Clemens Bert, Arnold Bölle, Norbert Anneken, Hergen Köhne und Ede Schicke begeisterten das Publikum mit ihren Interpretationen von Clapton-Songs.

Dabei tritt die Band in dieser Zusammensetzung erst seit einem Jahr auf, wie Karin Köhne erzählte. Sie hatte an diesem Abend auch gleich ihre Tochter Nike mitgebracht, die ein großer Fan von Journeymen ist. Und das nicht nur, weil ihr Vater auf der Bühne steht, sondern weil es ihr die Musik angetan hat, wie sie verriet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.