Großenkneten Es ist ein stolzes Jubiläum, das der Posaunenchor Großenkneten/Ahlhorn der evangelisch-lutherischen Gemeinde an diesem Sonnabend, 12. November, begeht. Er besteht 140 Jahre. Aus diesem Anlass wird er ab 18 Uhr den „Abend der Begegnung“ in der St. Marienkirche Großenkneten maßgeblich mitgestalten. Für den besonderen Anlass kommt zudem der Auswahlchor des Posaunenwerkes der Oldenburgischen Kirche unter der Leitung von Christian Strohmann nach Großenkneten.

Der Posaunenchor Großenkneten/Ahlhorn ist der älteste weit über die Grenzen des Oldenburger Landes hinaus, berichtet Großenknetens Pfarrer Dietrich Jaedicke. Im Paragraf 1 der Gründungsstatuten in kaiserlichen Zeiten ist zu lesen: „Der Posaunenchor ist gegründet worden im Jahre 1876 zur Ehre des Herren, und es verpflichten sich deshalb, alle Mitglieder ein christliches, ehrbares, nüchternes Leben zu führen.“

Seit dieser Gründungszeit haben sich immer wieder Männer, später auch Frauen und Jugendliche, gefunden, die ein Blasinstrument erlernt haben. Aktuell hat die Gruppe 15 Mitglieder. Werner Müller ist bereits seit 54 Jahren dabei, Hermann Krumland seit 50 Jahren. Die Leitung des Chores hat der Döhler Michael Grewe inne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den namensgebenden Posaunen werden auch noch andere Instrumente gespielt: Tuba, Trompete und Flügelhorn. Geübt wird jeden Mittwoch, 20 bis 21.30 Uhr, im Konfirmandenraum der Kirchengemeinde Großenkneten. Neue Mitspieler jeden Alters sind willkommen, es können auch Anfänger sein.

Neben dem Abend der Begegnung, bei dem der Posaunenchor seit vielen Jahren ein fester Bestandteil ist, spielt die Gruppe bei Gottesdiensten, oft nicht zuletzt bei besonderen unter freiem Himmel.

Beim Konzert am Sonnabend, 18 Uhr, in der St. Marienkirche in Großenkneten werden Musik aus dem 16. Jahrhundert, aber auch aktuelle Stücke zeitgenössischer Komponisten zu hören sein, gespielt vom Posaunenchor und/oder Auswahlchor. Es schließt sich ein geselliges Beisammensein im Karkenhus an.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.