BOOKHOLZBERG /GRüPPENBüHREN Wenn der Ortsverband Grüppenbühren-Bookholzberg im Sozialverband Deutschland (SoVD) sein Oktoberfest feiert, gehören „Ehrungen“ dazu. Dann bittet Vorsitzende Maria Diedrich verdiente und langjährige Mitglieder nach vorn, überreicht Blumen, Urkunden und Ehrennadeln. Bei der Feier am Sonnabend war das etwas anders. Diesmal griff auch der frühere Vorsitzende Heinrich Sudhop zum Mikro – denn unter den zu Ehrenden war auch die Vorsitzende selbst.

Seit 30 Jahren sei Maria Diedrich für den Sozialverband ehrenamtlich aktiv, berichtete Sudhop. Zunächst hatte sie den Posten einer Betreuerin bekleidet, später war sie 2. Vorsitzende, ferner ist sie Frauenbeauftragte und seit sechs Jahren erste Vorsitzende. Im kommenden Jahr gehe sie in Rente, kündigte Maria Diedrich an – worauf Sudhop erfreut feststellte: „Dann hast Du ja noch mehr Zeit fürs Ehrenamt.“

Für ihren mehrjährigen ehrenamtlichen Einsatz wurden auch Jutta Wöhl und Günter Husse geehrt. Daneben dankte die Vorsitzende vielen langjährigen Mitgliedern für deren Treue. So bat sie Georg Klattenhoff und Heinz-August Strudthoff nach vorn, beide sind seit 40 Jahren Mitglieder. Seit 25 Jahren dabei sind Anton Schaack sowie Hubert Glückstadt und Hannelore Zywina. Lang war die Liste der „Zehnjährigen“. Seit 1999 sind Mitglied: Egon Barkemeyer, Karin Behrmann, Hannelore Folkerts, Dietrich Hegeler, Walter Imholze, Dieter Meyer, Heidi Meyer, Susanne Müller, Lisa Peters, Friedhelm Prahl, Ingo Pukropski und Herbert Schröder.

Am Rande des Festes schilderte Maria Diedrich ihre Beobachtung, dass die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander gehe. Kinderarmut und auch Altersarmut würden häufiger. Das erfahre der Sozialverband bei den Beratungsstunden, die er auch in Bookholzberg einmal im Monat anbietet.

Die Zahl der Mitglieder des Ortsverbandes sei stabil und liege bei etwa 240. Nächstes größeres Vorhaben ist die Weihnachtsfeier am Sonntag, 29. November, um 15 Uhr bei Krafft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.