[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]WARDENBURG WARDENBURG/EB - Das Kulturprogramm der Gemeinde Wardenburg hat in naher Zukunft zwei interessante Veranstaltungstermine zu bieten. Den Anfang macht ein Dia-Vortrag unter dem Titel „Die Elbe – von der Quelle bis zur Mündung“. Ernst Korth aus Hamburg zeigt in augenfreundlicher Überblendtechnik Impressionen von Europas meist befahrenem Schifffahrtsweg – der Elbe.

Über die Grenze zwischen Tschechien und Deutschland geht die Reise weiter durch das Elbsandsteingebirge, durch Dresden und Meißen. Mäanderförmig schlängelt sich die Elbe auf Torgau zu mit Schloss Hartenfels. Nach Hamburg mit seinem Welthafen beginnen die weitflächigen Elbmarschen. Überseeschiffe, so sieht es manchmal aus, würden auf den Marschen dahinfahren. Bei Cuxhaven schließlich verbündet sich die Elbe mit der Nordsee.

Eindrucksvolle Fotos werden ergänzt durch Luftaufnahmen und interessante Informationen. Der informationsreiche und ästhetisch ansprechende Dia-Vortrag wird von Ernst Korth am Freitag, 4. März, ab 19.30 Uhr, im Seniorentreff am Brooklandsweg 16, gezeigt. Der Eintritt beträgt sechs Euro.

Eine neue Kunstausstellung wird im Foyer des Wardenburger Rathauses am Donnerstag, 10. März, 16 Uhr eröffnet. Die „Scheunenmaler“ aus der Wildeshausener Region präsentieren unterschiedliche Kunstwerke. Annegrete Braun, Erika Brüns, Mareile Diekmann, Isolda Kalisch-Teurer, Christian Kloess, Julia Kloess, Renate Kraft, Jutta Nohse und Fritz Ostertag sind allesamt Autodidakten und malen aus reiner Freude am kreativen Tun. Allerdings leistet sich die Gruppe dann und wann einen Wochenend-Workshop mit einem „Profi“. Dabei geht es dann um bestimmte Themen, wie beispielsweise Perspektive, figürliche Darstellung oder Komposition.

Entstanden ist die Gruppe durch den Kontakt zu einer ähnlichen Vereinigung aus der englischen Partnerstadt Wildeshausen, aus Herford. Christian Kloess stellt für die Malstunden seine zum Atelier umfunktionierte Scheune zur Verfügung. Anhand der Ausstellung im Wardenburger Rathaus kann jedermann das Können der Gruppe begutachten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.