Frage: Frau Hünger, heute ist der Tag der Blockflöte...

Hünger: Tatsächlich? Das habe ich gar nicht gewusst. Aber ich find’s klasse.

Frage: Braucht die Blockflöte denn einen solchen Tag?

Hünger: Das kommt drauf an. Es gibt ja Blockflöte und Blockflöte: Wer als Kind in der Schule durch eine Blockflötenphase gegangen ist und diese als quälend empfunden hat, kann sicher darauf verzichten. Aber um auf die Blockflöte als Konzertinstrument aufmerksam zu machen, ist so ein Tag sehr gut.

Frage: Die Blockflöte gilt ja als Einstiegsinstrument zum Musiklernen. Ist sie dafür wirklich gut geeignet?

Hünger: Das hängt davon ab, was für ein Musiktyp man ist. Wer ein Talent hat, mit dem eigenen Atem zu arbeiten, erlernt die Blockflöte schnell und leicht. Und sie hat den riesengroßen Vorteil, dass man damit schon recht früh mit anderen zusammen musizieren kann, ohne dass es gruselig klingt.

Frage: Haben Kinder denn auch Lust auf die Blockflöte?

Hünger: Für unsere Kurse in Hude und Bookholzberg haben wir Wartelisten. Es gibt eine große Nachfrage.

Frage: Dabei ist die Blockflöte ja nicht sonderlich präsent in der Popkultur...

Hünger: Sie ist eines der ältesten Musikinstrumente, die die Menschheit kennt, und war immer ein Instrument des Volkes. Ihre Hochzeit hatte sie im 17. und 18. Jahrhundert. Als Instrument für Konzerte ist sie allerdings erst in den letzten 20/30 Jahren wieder bekannter geworden.

Frage: Auch für die populäre Musik?

Hünger: Da gibt es einige interessante Künstler. Ich empfehle mal, sich auf Youtube die Gruppe „Wildes Holz“ anzusehen. Das sind drei Jungs, die vom Jazz kommen und jetzt beweisen, was für verrückte Sachen man mit der Blockflöte machen kann. Auch so etwas wie Beatboxing funktioniert wunderbar mit der Blockflöte.

Frage: Können Sie in zwei kurzen Sätzen beschreiben, was für Sie den besonderen Reiz der Blockflöte ausmacht?

Hünger: Sie ist ein wunderbares Instrument, um Orchestererfahrung zu sammeln, ich liebe sie einfach. Ich unterrichte zum Beispiel auch Querflöte, aber immer, wenn ich vor der Frage stehe, welches Instrument ich zur Hand nehme, greife ich besonders gerne zur Blockflöte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.