Hude Zu einem Musikschulkonzert mit Schülerinnen und Schülern lädt die Musikschule des Landkreises Oldenburg am Montag, 27. November, ein. Beginn ist um 19 Uhr im Forum der Peter-Ustinov-Schule am Huder Bach in Hude.

Mit dabei sind Schülerinnen und Schüler aus der Gitarrenklasse von Ulrich Meyer, aus der Violinenklasse von Silke Mundt-Küster und aus den Klavierklassen von Angelika Scholl und Ichiro Asanuma.

Zu hören sind am Klavier Marina Edelmann mit der Sonatine G Dur op.36.2 von Muzio Clementi, Sohia Donner sowie Helene Kleyensteiber, Lotta Juretzka und Hannah Si Jia Wille. Die Gitarristen sind Aaron Donner, Carina Scheitz, Fabian Hoffmann und Patrick Brumund. Hier gibt es Musik von Joep Wanders und Máximo Diego Pujol. An der Violine sind zu hören Andrea Holzer-Rhomberg, Marlene Schneider und Sandra Salewski. Ebenfalls auf ihrer Violine spielt Franziska Brenscheidt den 1. Satz aus der Sonate D-Dur für zwei Violinen von Domenico Scarlatti. Finn Steinkopff hat sich mit seiner Violine ein Stück vorgenommen, das eigentlich für Klavier geschrieben wurde. Er spielt die zweistimmige Invention F-Dur von Johann Sebastian Bach (1685-1750) im Duett mit seiner Lehrerin an der Viola.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.