+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Teuerungsrate
Inflation überspringt im November Fünf-Prozent-Marke

Hude Immer wieder trifft man in Hude im öffentlichen Raum auf Kunstwerke von Wolf E. Schultz. Mit seiner Kunst hat Schultz dem Klosterort geprägt. Anfang der 80er Jahre war er das erste Mal zu einer Kunstwoche in Hude. Schultz, dem Bildhauer aus Hamburg, gefiel es so gut, dass er Hude zu seinem Wahlheimatort macht. Hier lebt und arbeitet er. Schultz entwickelte einen der ersten Skulpturenwege in Deutschland, initiierte das bekannte Huder Bildhauersymposion. Seit mehr als 25 Jahren gibt es das Skulpturenufer am Huder Bach. Ein faszinierender Anziehungspunk mit seinen rund 40 großen Skulpturen.

Wolf E. Schultz hat sich verliebt in die Landschaft des Landkreises Oldenburg. So ist der Urwald Hasbruch für ihn Inspiration und Materialquelle zugleich. Man spüre die Kraft des Ortes beim Streifen durch den großen Eichen- und Hainbuchenwald, sagt Schultz, der dann meistens die Kamera dabei hat. Für sein außergewöhnliches künstlerisches Engagement wurde Schultz 2019 der Kunst- und Kulturpreis des Landkreises Oldenburg für sein Lebenswerk verliehen. Sein Skulpturenhaus bereichert den Klosterbezirk und ist auch in Corona-Zeiten geöffnet.

Schultz ist 1940 in Swinemünde geboren. „Erkenne dich selbst!“ und „Jeder ist seines Glückes Schmied!“. – Danach hat er sein Leben ausgerichtet. Schultz war Hilfsarbeiter und Werbefachmann. Als Seesteuermann war er auf großer Fahrt, erzählt er. Doch schnell hat er herausgefunden, was ihn wirklich glücklich macht. Und das ist die Kunst. Ehrlich. Authentisch. Nicht durch den Mainstream beeinflusst. Kunst, die Gefühle vermittelt – mit Ironie, Witz und Gesellschaftskritik. Seine Werke waren seit 1970 in mehr als 100 Ausstellungen in ganz Deutschland zu sehen. 800 seiner Arbeiten stehen im privaten und öffentlichen Raum im In- und Ausland.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.