Hude „Auch an diesem Wochenende nutzt die Evangelische Kirchengemeinde Hude alle Kanäle, um mit den Menschen in Kontakt zu bleiben“, berichtet Pastor Reiner Backenköhler. Dazu gehörten auch wieder die Angebote im Internet, im eigenen YouTube-Kanal. Dort seien ab diesem Samstagnachmittag zwei neue Beiträge zu finden.

Kirche geöffnet

An diesem Sonntag ist die St.-Elisabeth-Kirche in Hude von 14 bis 16 Uhr zur Einkehr geöffnet. Darauf, dass die strengen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden, achtet Pastorin Birte Wielage. Und sie steht unter Einhaltung des Mindestabstands auch für Gespräche bereit. Außerdem können die Predigt zum Sonntag sowie ermutigende Texte in gedruckter Form mitgenommen werden. Sie liegen in der Kirche aus. „Wer einen Sonntagsspaziergang plant oder einen Gang zum Friedhof, kann dies also mit einem Abstecher zur Kirche verbinden“, freut sich Pastorin Wielage, dass es diese Möglichkeit nach einer neuen Regelung gibt.

Pastor Reiner Backenköhler hat zusammen mit seinem Online-Team wieder eine Bildergeschichte gemalt und aufgenommen. „Diese Geschichten sind übrigens nicht nur für Kinder geeignet, sondern sollen Menschen aller Altersgruppen das Herz erwärmen“, sagt Backenköhler. Diesmal gehe es um ein besonderes Nebenprodukt der Corona-Zeit, um den „Piesepampel“. Die neueste Geschichte heiße: „Oma Meyer und der Piesepampel von Posemuckel“.

Die Huder Gospelsingers haben zudem unter Leitung von Uta Rose haben irisches Segenslied unter Corona-Bedingungen aufgenommen. Das Lied „Möge die Straße“ wird mit vielen Chormitgliedern gesungen. Wegen des Kontaktverbotes haben sie sich dazu aber nicht an einem Ort treffen können, sondern jede Sängerin und Sänger hat kurze Abschnitte des Liedes zuhause aufgenommen und diese wurden am Ende zu einem Lied zusammengeschnitten. So zeigen die „HuGos“, wie Chöre auch in der Trennung gemeinsam singen können, sagt Backenköhler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.