Hude Alles was zwei Räder und einen Motor hat, soll am Sonntag, 3. Juni, nach Hude zur Flores Apotheke in der Parkstraße anrollen: zu Flos Bikertreff. Harley oder Mofa – ganz egal. Axel Schwirtz und Uta Flores-Schwirtz freuen sich über jeden, der kommt. Zum einen, weil der Erlös der Veranstaltung für einen guten Zweck gespendet wird. Zum anderen, weil sie in diesem Jahr die 1000er Marke knacken wollen und damit auf noch mehr Besucher als im Vorjahr hoffen.

Programm auf Parkplatz

Von 11 bis 17 Uhr können sich die Besucher nicht nur auf Kaffee und Kuchen vor der Flores Apotheke – hoffentlich in der Sonne – freuen, sondern auch auf ein abwechslungsreiches Programm auf dem Parkplatz des Supermarktes Aktiv & Irma gleich nebenan: mit Live-Musik, Ständen zum Stöbern und Gucken, Fotomodels und Infos vom Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Zum achten Mal organisiert das Ehepaar der Apotheke Flores in Hude den Bikertreff. Die Vorbereitungen laufen. Viele Kunden von Axel Schwirtz wollen einen Kuchen backen. Dazu werden 25 Leute beim Fest ehrenamtlich unterstützen. Auch die Vereinsmitglieder von Kinderaugen werden mit anpacken. Das eingenommene Geld kommt am Ende dem Huder Verein Kinderaugen zugute, die sich für Kinder einsetzen, denen es nicht so gut geht (siehe Infokasten). Im vergangenen Jahr sind mit 950 Besuchern über 2222 Euro zusammengekommen.

Drei Bands werden während der gesamten Veranstaltung für Live-Musik sorgen – ganz nach dem Geschmack der Motorradfahrer.

Mit dabei ist die Band „Stoned Washed“. Von 11 bis 12.30 Uhr spielen sie neben Bikers Lieblingen wie „Highway to hell“ auch Coversongs aus den 60er bis 80er Jahren, aber auch neuere Sachen. In Richtung School House Blues geht es zwischen 13 und 14.30 Uhr mit den Jungs von „Red House Blues“. „Die kommen auch gut rüber“, ist Axel Schwirtz von ihren Auftritten überzeugt. Aus Ganderkesee kommt noch die Band „Rex Out“ hinzu, – von 15 bis 16.30 Uhr – die ebenfalls rockige Covermusik auf die Bühne bringen, „auch eigene Stücke“, so Schwirtz. Die Bands werden im Eingangsbereich des Supermarktes spielen.

„Ich bin sehr dankbar, dass Aktiv & Irma uns wieder unterstützt“, sagt der Apotheker. Ansonsten würde es schwer werden mit der Strom- und Wasserversorgung. So ist auf dem Parkplatz Platz für die Motorräder und die zahlreichen Buden und Stände.

Das DRK wird über Erste Hilfe und die stabile Seitenlage aufklären. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben, seinen Körper ein wenig zu designen: mit Airbrush-Tattoos. Auch ein bisschen shoppen ist drin, denn angeboten werden Pins, Patches, Leder-Portemonnaies und Ketten, Ringen, T-Shirts und Bandanas – Bikeraccessoires eben.

Fotos mit Model

Das Model Katharina Kiesé aus Hude und zwei Freundinnen werden dazu für nette Erinnerungsfotos sorgen. Sie werden für Fotos mit den Bikern zur Verfügung stehen – natürlich nur gegen Spende.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Softgetränke, Kaffee und Tee sind im Angebot sowie selbst gebackener Kuchen, Eiweißwaffeln und die klassische Bratwurst. Der Eiswagen „Kleine Eiszeit“ aus Kirchhatten ist mit außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen vertreten.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.