Hude Mal steht er vor der Klosterschänke, mal vor der Eisdiele in Hude: Graf Anton Günther ist zurzeit in der ganzen Gemeinde auf Tour und erregt das Aufsehen der Leute. Er steht auf dem Auto-Anhänger des Künstlers Bernd Eylers. Und viel fragen sich warum. Jetzt erklärt der Linteler seine Beweggründe.

„Jedes Denkmal steht auf einem Fleck. Dieses ist ein fahrendes Denkmal“, so die Idee des 65-Jährigen. „Das hat noch nie jemand gemacht.“ Mit dem Grafen im Gepäck fährt Eylers nicht nur in Hude umher, sondern auch an die Küste, nach Jever, durch das Butjadinger Land und in die Wesermarsch, „durch das gesamte damalige Einzugsgebiet von Graf Anton Günther“.

Wenn er auf seinen Touren Halt macht, reagieren die Menschen sehr freudig auf die fahrende Statue, erzählt der Künstler: „Sie stellen Fragen und finden die Idee gut.“

Die Statue ist eine Nachbildung des aus Bronze gegossenen Grafen-Denkmals, das der Stadt Oldenburg 2011 geschenkt werden sollte (NWZ berichtete). Die Schenkung löste eine heftige Debatte aus.

Der mittlerweile verstorbene Unternehmer Klaus Dirks wollte den bronzenen Gaul zusammen mit Bernd Eylers stiften. Er sollte vor dem Oldenburger Schloss stehen. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen hatten die Stifter ihr Angebot zurückgenommen.

Das originale Denkmal steht nun bei dem Unternehmer Christian Boes auf dem Gelände seiner Waschstraße in Oldenburg. Der zweite Anton Günther fährt weiter durch Hude und erinnert an das Wirken des Grafen. Sonntag zum Beispiel in Bergedorf, beim 14. Klosterfest auf dem Hof Logemann.

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.