HARPSTEDT Nur um sicher zu gehen, dass auf der Jahreshauptversammlung vom Harpstedter Turnerbund (HTB) am 19. Februar alle zur Wahl stehenden Vorstandspositionen besetzt werden können, hielt der amtierende Vorstand vorab Ausschau nach amtswilligen Bewerbern.

„Wir haben für jede Position einen Kandidaten gefunden. Selbstverständlich können auf der Jahreshauptversammlung weitere Wahlvorschläge gemacht werden", sagte der zur Wiederwahl bereit stehende 1. Vorsitzende Detlef Dräger bei der Vorstellung der Kandidaten am Freitag im Vereinsheim.

Neben Dräger stellt sich Sandra Hotze als Jugendwartin zur Wiederwahl. Für den Posten des 2. Vorsitzenden kandidiert erstmals Heino Wulferding. Frank Wobig ist bereit, das Amt des Geschäftsführers zu übernehmen. Als Kassenführer stellt sich Udo Maier als Nachfolger von Margret Hauk zur Verfügung. Andrea Wobig ist bereit, als Frauenwartin im Vorstand mitzuarbeiten. Als Ehrenratsmitglied will Horst Pussack den Verein unterstützen. Um das Amt des sportlichen Leiters will sich bei der turnusgemäß anstehenden Wahl in 2011 Ronald Janowsky bewerben.

Auf dem Pressetermin am Freitagabend war auch Mike Trojan anwesend, der ab Juli diesen Jahres ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim HTB antritt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.