GROßENKNETEN Wenn aus der beschaulichen kleinen Gemeindestraße „Sandberg“ in Großenkneten plötzlich der „Königsberg“ wird, dann haben nicht nur die Nachbarn die Hand im Spiel, sondern der Königsabend mit Ehrungen und viel Musik steht auf dem Anwesen von Detlef Kreye im Rahmen des Schützenfestes auf dem Plan. Dort trafen sich am Freitagabend rund 200 Schützinnen und Schützen, um Ehrungen, Beförderungen, Laudatio auf den scheidenden König vorzunehmen.

Vom Schießstand war nach dem offiziellen Hissen der Flagge in Richtung „Königsberg“ (Sandberg) gestartet worden. Dort hatten die Nachbarn alles hergerichtet, um die Schützenvereinsmitglieder fürstlich zu bewirten.

Interessant wurde es, als Hergen Pannemann und Reiner Bruns ihre Laudatio auf den scheidenden König Detlef Kreye hielten. Die Jugendfreunde hatten so allerlei Pikantes um Schrift, Tanz und Frauen, Jagd und neue Trecker-Frontlader parat – wenn es denn alles so war, wie immer hinzugefügt wurde.

Großen Beifall gab es für die langjährigen Mitglieder. Seit 50 Jahren im Schützenverein Großenkneten sind Gustav Wolters und Friedhelm Bakenhus, aber auch Rolf-Dieter Kutzky und Ehrenschießmeister Horst Rehfeld, die beide nicht zum Königsabend kommen konnten. Seit 25 Jahren halten Tambourmajor Michael Kirmes, Klaus Petersen, der amtierende Bundesschützenkönig Holger Meyer, Kerstin Ostmann und Olaf Stolle dem Verein die Treue.

Besonderen Applaus gab es für Horst Spille, der 450 Auftritte im Schützen-Spielmannzuges Großenkneten absolviert hat. Ihn zeichnete unter anderem. der erste Vorsitzende des Spielmannszuges Peter Kirmes aus, wie auch Bärbel Menke (350 Auftritte) und Michael Kirmes (300).

Ferner standen zahlreiche Beförderungen im Mittelpunkt. Besonders hervorzuheben sind die Offiziers-Beförderungen. Uwe Moysich wurde in den Offizierskreis erhoben und ist nun Leutnant. Oberleutnant dürfen sich (Jugendleiter) Willi Kertz und Christian Rüffer nennen. Kassenwart Ingo Schrandt und Schießmeister Hartmut Schütte stiegen beide zum Hauptmann auf. Zum Major befördert wurde der Spielmannszug-Vorsitzende Peter Kirmes. Der zweite Vorsitzende des Schützenvereins, Horst Spille, ist nun Oberleutant und Schützenvereins-Vorsitzender Dieter Spille Oberst.

Für den musikalischen Rahmen sorgten die Jagdhornbläser Sager Heide, der Musikverein Beverbruch und der Schützenspielmannszug Großenkneten.

Schließlich machten sich die Schützen nach der Abschlusszeremonie mit dem Anstimmen des Oldenburg-Liedes unter der Absicherung der Freiwilligen Feuerwehr bei Fackelschein auf den Rückweg zum Schützenhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.