Sage-Haast Er selber könne zwar kein Plattdeutsch sprechen, aber er würde es verstehen. Das bekannte Großenkneten Bürgermeister Thorsten Schmidtke am Donnerstagnachmittag bei der Eröffnung der „Plattdüütschen Week“ in der Gemeinde Großenkneten. Er war begeistert von den 200 Gästen im vollen Saal des Landhauses Otte, so dass er sich zu einem überraschenden Vergleich hinreißen ließe. „Er ist ein echter Superstar. Was Helene Fischer für die Schlagerfans ist, ist Gerd Spiekermann für die Plattdeutschfans.“ Der beliebte Plattdeutscherzähler, besonders durch die NDR-Reihe „Hör mal’n beten to“ bekannt, nahm diesen Vergleich gelassen-amüsiert hin.

Kaum auf der Bühne und mit dem Mikrofon in der Hand, stellte der prominente Plattplauderer unter Beweis, dass er sein Publikum im Griff hat. Mit seiner Einstiegsgeschichte über die Erfahrungen mit seinen vier Kindern hatte er die Lacher gleich auf seiner Seite, und es begann ein humorvoller Nachmittag, der bestens unterhielt.

Nach Kaffee- und Kuchentafel hatte der Frauenchor Großenkneten das Programm eingeleitet. Unter der Leitung von Ilse-Marianne Brose trug er mehrere plattdeutsche Lieder vor. Mit dabei war natürlich der Klassiker „Dat du min leevsten büst“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das wird keine einmalige Aktion, sondern wiederholt“, kündigte Schmidtke an, dass die plattdeutsche Woche Nachfolger finden soll. Er warb dafür, auch die weiteren Veranstaltungen zu besuchen (bis einschließlich 6. April). Der Anstoß zur Aktion sei von den Plattdeutschbeauftragten Margret Hesselmann gekommen. Sie begrüßte die Gäste stilecht mit „Moin, moin“. Das Plattdeutsche gehöre zur Kultur dieser Region. Diese Sprache gelte es, an die Kinder weiterzugeben, warb sie. Sie dankte der Gemeinde und der Oldenburgischen Landschaft für die Unterstützung.

Das Programm der plattdüütschen Woche in den nächsten drei Tagen: Freitag, 31. März 10 bis 11.30 Uhr: „Kumm ünner mien Schirm“, Ahlhorn, bei Rewe und Edeka Samstag, 1. April 15 Uhr: „Döntjes op Platt“ mit Sylvia Varnhorn, Kindern des katholischen Kindergartens und Überraschungen, ev. Gemeindehaus in Ahlhorn; Eintritt: fünf Euro (mit Kaffee und Kuchen); auf Anmeldung bei Sylvia Varnhorn, Telefon   04435/1750 Sonntag, 2. April 10 Uhr: Plattdeutscher Gottesdienst mit Hinrich Hellbusch, St.-Marien-Kirche, Großenkneten 11.30 bis 12.30 Uhr: Plattdeutsche Lesung mit Renate Blauth, Karkenhus, Großenkneten 15 bis 17 Uhr: „De Spaaßmaker“ mit der plattdeutschen Komödie „Roland schall flegen“, Meyers Gasthaus, Huntlosen

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.