Wildeshausen /Ahlhorn Der Hegering Ahlhorn lädt am Donnerstag, 3. November, um 19 Uhr zur Hubertusmesse in die evangelische Kirche in Ahlhorn ein.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes kommt unter der musikalischen Leitung von Norbert Hellmann durch das Jagdhornbläser-Corps Wildeshausen, in der liturgischen Fassung von Hermann Neuhaus. Der Gottesdienst wird von Pfarrer Mario Testa abgehalten.

Hinter dem Jägergottesdienst, auch Hubertusmesse genannt, steckt folgende Entstehungsgeschichte: Seinen Ursprung hat er in der Legende des St. Hubertus. Dieser lebte im siebten Jahrhundert in Belgien. Unter Missachtung göttlicher Gebote an einem Feiertag jagend, soll Hubertus ein Hirsch mit strahlendem Kreuz im Geweih erschienen sein, was ihn zu jagdlicher Enthaltsamkeit bewogen und zum Christentum bekehrt haben soll. Diese Legende soll den Jäger dazu bewegen, das Wild als einen Teil der Schöpfung zu achten. Im Mittelalter hat sich der Brauch herausgebildet, am Hubertustag einen feierlichen Gottesdienst zu Ehren von St. Hubertus abzuhalten. Hierfür wurde die Kirche mit dem Grün der Wälder geschmückt und die Jäger kamen mit ihrem Jagdgerät und oft auch mit Hunden zum Gottesdienst. In Deutschland selbst kamen die Jäger erst nach dem Zweiten Weltkrieg in größerem Umfang mit dieser Art des Gottesdienstes in Berührung, heißt es.

Der Hegering lädt auch die nichtjagenden Bürger ein und hofft auf einen ebenso starken Zuspruch wie bei den letzten Hubertusmessen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.