Harpstedt Musik zum Träumen, aber auch zum Mitwippen haben die Klassik- und E-Gitarrenspieler der Musikschule Harpstedt zu einem Konzertprogramm zusammengestellt. Der Termin der Aufführung: Sonnabend, 2. September, ab 14 Uhr in den Räumen Hopfenweg 16.

Die jüngeren Gitarrenschüler eröffnen das Konzert, gefolgt von einem Trio (zwei Gitarren und Elina Zadesenec/Gesang) mit dem Stück „Bye, bye“ von „Cro“. Dennis König wird zum Ende des ersten Teils das Stück „Golf November“ von Reinhard Mey spielen und singen.

Um 15 Uhr geht es mit elektrischen Gitarren zur Sache. Nach zwei Stücken aus der E-Gitarren-Schule der Musikschule folgen anspruchsvolle Kompositionen zum Beispiel von „Parkway Drive“ und das Preludio Saudale „La Cathedral“ von Agustin Barrios Mangoré. Der E-Gitarren-Klassiker „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin wird präsentiert von Erik Rauschenberg. Das Finale gestaltet die Workshop-Band der Musikschule, Candid Tunes, mit einem Stück des Dozenten Dirk Wieting, „Melancholie“, und dem Stück „Asturias“ aus der Suite Espanola op.47 von Isaac Albéniz in einem Arrangement von Dirk Wieting.

Das Konzert endet gegen 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.