+++ Eilmeldung +++

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

WARDENBURG „Es war ganz spannend, zu sehen, was eine Live-Sendung für ein Aufwand ist“, erzählte Oliver Boelssen. Der Gastronom, der die Wassermühle in Wardenburg leitet, bekam am Sonntag vom NDR auch einiges geboten. Mit mehreren Fahrzeugen und rund 20 Mitarbeitern war der Fernsehsender aus Hannover zur Wassermühle gereist, um live seine Sendung „Plattdüütsch-Frühschoppen“ zu übertragen.

Ludger Abeln moderierte diese Sendung, bei der unter anderem Frank Speckmann, der Vertreter der Bürgermeisterin Martina Noske, zu Gast war und „Vorakkord“ die musikalische Begleitung lieferte. Zu den weiteren Gästen zählten zwei Unternehmer aus Oldenburg. „Das hier ist eine schöne Anlage“, sagte der Moderator vor seinem Auftritt. Wardenburg kenne er gut – er habe es bereits öfter mit dem Fahrrad besucht.

Eine halbe Stunde lang schnackten die sechs Gäste in der Talk-Sendung miteinander auf Platt. Kleine Filmbeiträge, die die schönsten Seiten der Gemeinde vorstellten, kamen dazu.

„Das war eine gute Werbung für Wardenburg“, erklärte Enno Bäkermann von der Touristik-Information Umtref nach der Sendung. Er war zusammen mit Heinz Ahrens, Werner Rücker, Heiko Mönnich und Willy Stratmann mit dem Fahrrad durch Wardenburg und seine Umgebung gefahren. Der NDR drehte aus dieser Tour eine der Filmsequenzen. „Das hat acht Stunden gedauert und daraus sind zweieinhalb Minuten geworden“, fügte Heinz Ahrens lachend hinzu.

Den rund 70 Gästen in der Wassermühle schien die Sendung gefallen zu haben, doch es gab auch kritische Stimmen. „Ich hätte mir ein bisschen mehr über Wardenburg gewünscht“, sagte Almut Spille. Dieser Meinung war auch Gunda Döbken: „Das waren nur allgemeine Themen. Es gibt doch auch hier Unternehmer.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.