Wildeshausen „Ein Freund, ein guter Freund“ oder „Veronika der Lenz ist da“ – was sonst. Die Klassiker der Comedian Harmonists bildeten zu Beginn das Repertoire der A-cappella-Formation, die Musiklehrer Walter Bialek im Jahr 1996 zur ersten Probe zusammenrief. Inzwischen gehören nicht nur nachgesungene, sondern sogar eigene Stücke zum Programm. Zeigen werden das „Die Profisorischen“ aus Wildeshausen bei zwei Konzerten zum 20-jährigen Bestehen.

Der ungewöhnliche Name stammt von dem ersten größeren Auftritt beim MGV Euphonia. Überrascht von der Frage der Organisatoren, wie die Gruppe denn heiße, antworteten die jungen Männer, man müsse erstmal mit einem provisorischen Namen Vorlieb nehmen. Der Männergesangverein fand die Musik aber zu professionell, um „Die Provisorischen“ ankündigen zu können. Daher einigte man sich auf das bis heute gültige Kunstwort mit dem F.

Doppeltes Konzert im September

Ihr 20-jähriges Bestehen feiern „Die Profisorischen“ mit gleich zwei Konzerten. Die Auftritte beginnen am Freitag und Sonnabend, 16. und 17. September, jeweils um 19 Uhr in der Scheune Gut Altona, Wildeshauser Straße 34.

Karten im Vorverkauf gibt es zum Preis von 22 Euro (Stehplatz) und 25 Euro (Sitzplatz) bei Bökers am Markt, Burgstraße 1, und in der Gildebuchhandlung, Westerstraße 33, in Wildeshausen.

    www.dieprofisorischen.de

Mit der Zeit erweiterte die Gruppe das Repertoire um aktuelle Popnummern und Arrangements anderer Ensembles. Zu Beginn der 2000er Jahre fanden „Die Profisorischen“ zudem zu ihrer bis heute bestehenden Besetzung und flochten dank der Kreativität ihres Tenors Fabian Reinke auch eigene Songs in ihr Programm mit ein. Als ein Höhepunkt der bisherigen Bandgeschichte gilt das Erscheinen der Eigenkomposition „Uns‘re große Liebe“ auf dem offiziellen Fan-Album zur Fußball-Meisterschaft von Werder Bremen im Jahr 2004.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für ihre Auftritte zum 20-jährigen Bestehen versprechen Lutz Lüschen, Fabian Reinke, Detlev Buschenlange, Matthias Kenkel, Christian Grau, Daniel Kolloge, Björn Oltmann und Martin Scheffler ein A-cappella-Fest. „Seit etwa einem Jahr bereiten wir uns Probe für Probe auf diese besonderen Konzerte vor“, berichtet Kenkel. „Es wird also kein üblicher Gig, sondern etwas ganz Besonderes“, ergänzt Lüschen. Klingt ganz danach, dass es mehr zu hören gibt als die Comedian Harmonists.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.