Großenkneten Nichts ist beständiger als der Wandel. Getreu dieser Devise verändert sich die Großenkneter Nikolausmeile in jedem Jahr etwas. So ist es auch am ersten Adventswochenende 1. und 2. Dezember. Eines gilt aber auch 2018 auf alle Fälle: Die Besucher aus Nah und Fern dürfen sich auf ein attraktives Programm für Jung und Alt freuen, wie die Organisatoren versichern. Dazu gehört auch wieder der Mittelaltermarkt auf dem Marktplatz, der sich in wenigen Jahren zu einem Höhepunkt der Meile entwickelt hat.

Immer ein beeindruckendes Bild: die Aufführungen der Turner und Showakrobaten des TSV Großenkneten BILD: TSV
Immer ein beeindruckendes Bild: die Aufführungen der Turner und Showakrobaten des TSV Großenkneten BILD: TSV

Tolle Turnschau des TSV am 2. Dezember in der kleinen Sporthalle

Die Turnschau des TSV Großenkneten gehört seit vielen Jahren zum Programm der Großenkneter Nikolausmeile. So ist es auch am kommenden Sonntag, 2. Dezember, 17 Uhr, in der kleinen Sporthalle an der Hauptstraße. Einlass ist um 16.30 Uhr. Die Showakrobatikgruppe Lovely Fairies hat die Turnschau vor Jahren ins Leben gerufen. Mittlerweile nehmen immer mehr Gruppen aus der Turnabteilung daran teil. Die Leistungsturner und die Lovely Fairies haben diesmal zu dem Oberthema Dschungel mehrere Choreographien einstudiert. Sie präsentieren dem Publikum die unterschiedlichsten Tierarten. Die Lovely Fairies stellen in einer weiteren Choreographie auch ihre vier neuen Mitglieder im Alter von vier bis achte Jahren vor. Weiter treten in der Sporthalle auf: die Fighting Angels, die Zumba-Gruppen und die Showakrobatikgruppe Unique mit zwei Choreographien. Es wird um einen Eintritt von zwei Euro gebeten.

Öffnungszeiten

Nikolausmarkt und Mittelaltermarkt werden am Samstag, 1. Dezember, um 15 Uhr eröffnet. Danach gilt es auf die unterschiedlichen Öffnungszeiten zu achten. Die Meile auf der Hauptstraße ist bis 21 Uhr offen, der Mittelaltermarkt gar bis 24 Uhr.

Lesen Sie auch:
Mittelalterflair     auf Marktplatz nimmt immer mehr zu
Tradition Ii
Mittelalterflair auf Marktplatz nimmt immer mehr zu

Am Sonntag, 2. Dezember, beginnt der Mittelalter-Trubel auf dem Marktplatz bereits um 11 Uhr. Ab 15 Uhr ist dann auch die Meile auf der Hauptstraße offen. Beide Veranstaltungen enden um 18 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Vorfeld ist besonders für die Kinder eine Nachricht wichtig, wie Bernhard Kempermann vom Organisationsteam mitteilt. Die Stiefel können noch bis zum Donnerstag, 29. November (Geschäftsschluss), im Kaufhaus Hellbusch und in der Gärtnerei Zaubergarten abgegeben werden. In diesen Geschäften können sie dann auch während der Nikolausmeile abgeholt werden, natürlich mit Leckereien gefüllt.

Kinderprogramm

Ohnehin ist in dem Programm viel an die Kinder gedacht worden. Der Nikolaus wird nicht nur auf der Meile kleine Geschenke (an beiden Tagen ab 16 Uhr) verteilen, sondern auch im „Stadlzelt“ Geschichten vorlesen und kleine Tüten für jedes Kind dabei haben. Die Johanniter haben das Kistenstapeln und eine Springburg (bei entsprechendem Wetter) vorbereitet. Bei einem kleinen Jahrmarkt für Kinder sind Karussells, Greifstände und Stände mit Süßigkeiten vorzufinden. Das Reiten für Kinder ist auch angesagt, ebenso gibt es den Looping Louie.

An der 36. Meile beteiligen sich viele Vereine, Firmen und Gruppen mit den unterschiedlichsten Angeboten. Von den Spezialitäten des Foodtrucks bis zur Feuerzangenbowle, von der klassischen Bratwurst bis zum Fischbrötchen reicht die Palette. Mit von der Partie sind beispielsweise wieder die „Springer-Freunde“ Großenkneten. Es gibt Nackensteaks und Glühwein sowie abends Party und musikalische Begleitung inklusive DJ. Die evangelische Gemeinde öffnet im Karkenhus wieder ihr Nikolaus-Café mit leckeren Waffeln.

Eines gibt es bei der Meile 2018 nicht: Die samstägliche After-Meilen-Party in Haus „Markt 6“. Nach vielen Jahren wird auf diese Party diesmal verzichtet, wie Gastronom Ralf Kempermann mitteilt.

Geändert hat sich ein Teil des musikalischen Programms. Die zunächst angekündigten Döhler Dorfrocker werden nun doch nicht auftreten.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.