Großenkneten „Von Senioren für Senioren“: Dieses Motto funktioniert offenkundig in der Gemeinde Großkneten. Bei der Jahreshauptversammlung des Seniorenbeirates im Rathaus hat die 1. Vorsitzende Erika Aufermann beeindruckende Zahlen nennen können. Mehr als insgesamt 700 Frauen und Männer haben an den sechs Veranstaltungen 2017 teilgenommen. Theaterbesuch in Neerstedt, eine Lesung mit Gerd Spiekermann, Tagesfahrten nach Emsbüren und zum Backtheater Walsrode sowie das Herbstfest in Ahlhorn standen an. Der Abschluss bildet an diesem Donnerstag der Kinonachmittag im Gasthaus Rönnau.

Stellte das Angebot „Senioren für Senioren“ vor: Kerstin Korte BILD: Idel
Stellte das Angebot „Senioren für Senioren“ vor: Kerstin Korte BILD: Idel

Kleine Hilfeleistungen von Senioren für Senioren

Auf ein Angebot des Seniorenservicebüros hat Kerstin Korte bei der Jahreshauptversammlung des Beirates hingewiesen. Es handelt sich um einen ehrenamtlichen Handwerkerdienst/Nachbarschaftshilfe unter dem Titel „Senioren für Senioren“. Der Ansatz: Es seien oft Kleinigkeiten, die im Alter zur Hürde werden können. Bei diesen kleinen Hilfeleistungen im Haus und im Garten setzt das Projekt an. Um die Lücke zu füllen, hat das Seniorenservicebüro gemeinsam mit tatkräftigen und handwerklich begabten Ehrenamtlichen den Handwerkerdienst „Senioren für Senioren“ ins Leben gerufen. Alle älteren Bürgerinnen und Bürger können dieses Angebot gegen eine Aufwandsentschädigung von fünf Euro nutzen. Der Einsatz ist auf die Dauer von zwei Stunden beschränkt.

Hilfen im Alltag können beispielsweise erfolgen im Haus, im Garten oder bei PC- oder EDV-Problemen.

Für die Vermittlung von Hilfeleistungen ist Kerstin Korte die Ansprechpartnerin: Außenstelle der Gemeindejugendpflege in Großenkneten, Efeuweg 3, Telefon   04435/388161.

Aufermann bedankte sich ausdrücklich für die finanzielle Unterstützung bei der Gemeinde  Großenkneten. Die Kommune gibt 10 000 Euro im Jahr als Zuschuss. Das Gesamtvolumen für die Seniorenarbeit liegt bei rund 30 000 Euro. Dem stehen Einnahmen von rund 20 000 Euro gegenüber, so die Auskunft aus der Kämmerei.

Für das erste Halbjahr 2018 ist das Programm bereits festgeklopft. Das Grünkohlessen am 31. Januar ist verbunden mit einer plattdeutschen Lesung. Dazu kommt der Autor und Journalist Jan Graf. Am 10. März startet die Theaterfahrt nach Neerstedt zur Komödie „Wer is dor in mien Lief togang“. Im Mai sind vier Tagesfahrten nach Petershagen an der Weser geplant. Eine Schiffsfahrt gehört dazu.

Kerstin Korte, die seitens der Gemeinde die Arbeit des Seniorenbeirates betreut, wies auf das neue Reparatur-Café hin, das am Donnerstag, 30. November, 17 bis 20 Uhr, erstmals seine Pforten in Huntlosen, Bahnhofstraße 82, öffnet. Defekte Sachen sollen bei Kaffee und Kuchen gemeinschaftlich repariert werden. In Huntlosen wird es um die Reparaturen von Kleingeräten in den Bereichen Elektronik, Mechanik sowie Holz- und Näharbeiten und Raddefekte gehen. Außerdem sind Kleider- und Bücher-Tauschbörse geplant.

Die stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates, Karin Lehmkühler, berichtete über den Stand des Arbeitskreises Demenz des Landkreises Oldenburg. Danach wurden Fragebögen entwickelt, die an die Hausärzte des Landkreises mit der Bitte um Beantwortung verteilt wurden. Die Arbeitsgruppe sei noch in der Auswertung.

Bettina Lacomiec vom Pflegestützpunkt des Landkreises referierte über das Pflegestärkungsgesetz. Sie betonte, dass eine Beratung jederzeit möglich sei und möglichst frühzeitig in Anspruch genommen werden solle. Kontakt im Kreishaus: Telefon   04431/85 603.

Alles Aktuelle für Senioren in Nordwesten lesen Sie in unserem Senioren-Spezial.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.